arrow_back
Foto: Müller-Elektronik GmbH
WTK-Elektronik in Neustadt in Sachsen wird zu Müller-Elektronik.
Salzkotten

Zwei große Namen der Argrarelektronik finden zusammen

Freitag, 17. Juli 2020 von Heike Tebbe

Einer der größten Arbeitgeber in Salzkotten stellt sich neu auf: Müller-Elektronik fusioniert ab dem 7. August unter dem gemeinsamen Namen Müller-Elektronik mit dem sächsischen Unternehmen WTK-Elektronik. Beide Firmen sind spezialisiert auf Agrarelektronik und arbeiten bereits seit 1992 eng zusammen. 

Müller-Elektronik war von Anfang an am Unternehmen WTK beteiligt. Durch den Zusammenschluss sollen Synergieeffekte stärker genutzt werden. So wächst das Entwicklungsteam mit der Zusammenführung auf insgesamt etwa 120 Mitarbeiter. 

Anzeige

Müller Elektronik wurde 1977 von Heinrich Müller gegründet. Er baute einen Taschenrechner zum Hektarzähler um und legte damit den Grundstein für ein erfolgreiches Familienunternehmen, das heute als Pionier und Innovationsführer im Bereich der Agrarelektronik gilt. 

Im Juli 2017 wurde Müller-Elektronik von Trimble Inc. übernommen. Am Firmensitz Salzkotten beschäftigt das Unternehmen heute rund 280 Mitarbeiter und gruppenweit 440 Mitarbeiter, von denen rund 30 Prozent im Bereich Forschung und Entwicklung tätig sind.

WTK-Elektronik hat sich international mit dem Angebot elektronischer Automatisierungslösungen für mobile Arbeitsmaschinen einen Namen gemacht. Produkte und Leistungen von WTK finden sich nicht nur in landwirtschaftlichen Maschinen, sondern auch im Wohnmobilsektor. 

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail