arrow_back
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Umland (Raum Paderborn)

Zu viert im Auto: Polizei verhängt Corona-Bußgeld bei Verkehrskontolle

Dienstag, 1. Dezember 2020 von NR Redaktion

Die Corona-Regeln – dazu zählt auch, dass sich nur Personen aus zwei Haushalten treffen dürfen – zählen auch im Auto. Darauf weist die Polizei Paderborn hin. Vier junge Männer erhielten deshalb nun ein Bußgeld.

Am Freitagabend, 27. November, steuerte ein 22-jähriger BMW-Fahrer gegen 23 Uhr einen Waschpark am Frankfurter Weg in Paderborn an. Grund für die Kontrolle war eigentlich, dass das vordere Kennzeichen hinter der Frontscheibe lag. Nachdem der Wagen in einer Waschbox anhielt, stiegen insgesamt vier junge Erwachsene aus, welche in mehr als zwei unterschiedlichen Haushalten wohnen.

Anzeige

Aufgrund der derzeit geltenden Corona-Regeln leiteten die Beamten vier Bußgeldverfahren ein, wobei jeweils ein Bußgeld über 250 Euro vorgesehen ist. Für den Verkehrsverstoß – also das fehlende Kennzeichen – werden in der Regel 65 Euro fällig.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail
Anzeige
×