arrow_back
Ein Arzt nimmt einer Patientin mit einem Stäbchen eine Probe ab.
Foto: Shutterstock (Symbolfoto)
Kreis Paderborn

Zahl der Corona-Fälle sinkt auf unter 1.000: 31 Neuinfektionen im Kreis Paderborn

Montag, 23. November 2020 von NR Redaktion

Der Kreis Paderborn meldet 31 neue Infektionen mit dem Corona-Virus und gleichzeitig 150 Genesene, also Personen, die infiziert waren und nun wieder gesund sind. Damit sinkt die Zahl der aktuell Infizierten auf 906.

Betroffen ist weiterhin Paderborn mit 414 aktiven Fällen, gefolgt Delbrück (144), Salzkotten (64), Hövelhof (59), Borchen (55), Büren (47), Bad Lippspringe (41), Altenbeken (39), Bad Wünnenberg (28), Lichtenau (15).

Anzeige

In 22 Schulen und zehn Kindergärten sind einzelne Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, Erziehende sowie Kindergartenkinder positiv getestet worden. Keine der betroffenen Schulen ist geschlossen, je nach Risikoeinschätzung durch das Gesundheitsamt auf Basis der Richtlinien des Robert Koch-Instituts wurden einzelne Klassen, Lerngruppen,Jahrgangsstufen und Kindergartengruppen unter Quarantäne gestellt – zum Beispiel die Klassenstufe 8 der Gesamtschule Büren (mehr Infos hier). Fünf Kindertageseinrichtungen sind komplett geschlossen worden.

Die vom Landeszentrum für Gesundheit ausgewiesene 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 109,1 – liegt damit jedoch weiterhin doppelt so hoch die der Grenzwert von 50 und fast drei Mal so hoch wie der Wert von 35,0, ab dem Lockerungen vorgesehen sind. Die 7-Tages-Inzidenzist die Anzahl der Neuinfektionen innerhalb einer Woche, umgerechnet auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner.

Anzeige

 42 Corona-Patientenwerden zurzeit im Krankenhaus behandelt, von denen 12 intensivmedizinisch behandelt werden müssen. 3.839 Menschen befinden sich im vom Paderborner Kreisgesundheitsamt angeordneter Quarantäne. 60 Menschen sind in Zusammenhangmit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail