arrow_back
In Herne (NRW) sind Kinder und Jugendliche seit 1992 durch ein jugendpolitisches Forum an der Kommunalpolitik beteiligt. Inzwischen gibt es auch ein eigenes Kinder- und Jugendparlament, wo Kinder zwischen 12 und 18 Jahren ihre Vorstellungen in die Tagespolitik einbringen. Auch im NR-Land gibt es dafür entsprechende Pläne.Foto: Thomas Schmidt / Stadt Herne
Foto: Thomas Schmidt / Stadt Herne
In Herne (NRW) sind Kinder und Jugendliche seit 1992 durch ein jugendpolitisches Forum an der Kommunalpolitik beteiligt. Inzwischen gibt es auch ein eigenes Kinder- und Jugendparlament, wo Kinder zwischen 12 und 18 Jahren ihre Vorstellungen in die Tagespolitik einbringen. Auch im NR-Land gibt es dafür entsprechende Pläne.
Thema der Woche

Wie steht es um die Kinder- und Jugendparlamente in der Region?

Samstag, 23. Januar 2021 von Franz Purucker

Junge Leute, die vor Corona bei Fridays for Future mehr Klimagerechtigkeit forderten, sollten eigentlich die perfekte Voraussetzung sein, um junge Menschen für Politik zu begeistern. Wie ist der aktuelle Stand im NR-Land, und welche guten Beispiele gibt in der Umgebung?

Kinder und Jugendliche mitbestimmen lassen, deren Meinung hören und Demokratiekompetenzen schaffen – diese Ideen stecken hinter Kinder- und Jugendräten. Insbesondere die SPD kämpft im NR-Verbreitungsgebiet flächendeckend für deren Einführung und erhält dafür breite Zustimmung von anderen Fraktionen.

Anzeige

„Selbst etwas zu bewegen, ist die beste Motivation sich auch langfristig politisch zu engagieren“, ist sich Nele Czaniera (SPD) sicher, die im Salzkottener Rat für einen Jugendrat in der Stadt kämpft.

Die erst 22-Jährige erinnert sich noch gut an ihren ersten eigenen Antrag vor 2,5 Jahren, den sie über die SPD-Jugendorganisation Jusos als Bürgerantrag stellte und in dem sie längere Polizeisprechzeiten in Salzkotten und mehr Sicherheit am Bahnhof forderte. „Ich habe mich wahnsinnig gefreut, als der Antrag durchging.“

Anzeige

Offenes Forum – oder gewählte Jugendliche?

In Geseke setzte die SPD das Thema vor rund einem Jahr im Ausschuss für Schule, Sport, Soziales und Kultur auf die Tagesordnung, wobei die Partei auf ein offenes Jugendforum mit weniger starren Strukturen setzen will.

In Büren gibt es mit einem solchen Modell schon Erfahrungen – zumindest in einem Teilgebiet. Beim Bau der Skateranlage wurden Kinder und Jugendliche als künftige Nutzer eingebunden und diskutierten selbst mit den Planern über das Bauvorhaben.

Klima-Demo in Paderborn
Eigentlich die perfekte Ausgangslage: Jugendliche – auch aus Salzkotten, Büren und Bad Wünnenberg – demonstrieren im September 2019 in Paderborn für mehr Maßnahmen gegen den Klimawandel. Das Interesse für Politik ist da – nur gehört werden sie oft eben nicht. Foto: Archiv / Franz Purucker

Aber auch dort wird ein Jugendbeirat diskutiert. Die Jusos brachten das Thema im März vor zwei Jahren in das Stadtparlament ein – federführend war deren Vorsitzender Frank Heber .
Schnell wurde klar: Einfach den bestehenden Seniorenbeirat zu kopieren – reicht nicht.

Die Stadt holte sich professionelle Unterstützung vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). Vor knapp einem Jahr erklärte Fachberaterin Elisabeth Heeke im Ausschuss, dass neben einer dem Projekt zugewandten Verwaltung und einem engagierten Bürgermeister, ein hauptamtlicher Kinder- und Jugendbeauftragter, ein eigener Etat und offene Kommunalpolitiker die „Rezepte für einen gelungenen Jugendrat“ sind.
Dabei gibt es einige gelungene Beispiele im Umland – unter anderem in Schloß Holte-Stukenbrock, Paderborn und Brilon, die durchaus als Vorlage dienen könnten.

Anzeige

Viele Städte in Baden Württemberg gehen sogar noch weiter und halten eigene Jugendparlamentswahlen ab.

Wir stellen auf der nächsten Seite vor, welche Arten von Kinder- und Jugendbeteiligung es gibt und warum die meisten davon an einem gewissen Demokratiedefizit leiden. Außerdem lesen Sie in unserem „Thema der Woche“, wie Kinder- und Jugendbeteiligung in der Kommunalpolitik von Büren, Geseke, Salzkotten und Bad Wünnenberg diskutiert wird.

Nächste Seite
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail
Anzeige
×