arrow_back
Pixabay Symbolfoto zu Wasserzähler
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Büren/Bad Wünnenberg

Wer jetzt nicht tätig wird, zahlt bei der Wasserrechnung drauf

Sonntag, 8. Dezember 2019 von Franz Purucker

Die Wasserwerke von Büren und Bad Wünnenberg bitten ihre Kunden, den Zählerstand des Wasserzählers abzulesen und bis 18. Dezember (Bad Wünnenberg) beziehungsweise 23. Dezember (Büren) an die Stadt zu übermitteln.

Hiervon nicht betroffen sind die Grundstückseigentümer in den Ortschaften Barkhausen, Harth, Hegensdorf, Weiberg und in der Kernstadt Büren, bei denen neue Funk-Wasserzähler eingebaut wurden. Die Ablesungen dieser Funk-Wasserzähler erfolgt durch Mitarbeiter des Wasserwerkes in den ersten Januarwochen 2020 (Auslesung mit Stand 31. Dezember 2019).

Anzeige

Die Meldung des Zählerstandes erfolgt in der Regel durch Rücksendung der ausgefüllten Ablesekarte, ist aber auch über die Onlineportale der Städte möchte.

Wer seinen Zählerstand nicht meldet, wird geschätzt. Die Schätzungen liegen oft über dem realistischen Verbrauch – man zahlt also drauf.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail