arrow_back
Foto: Franz Purucker
Ein Blick in den Zellentrakt des Gefängnisses.
Büren

Weniger Gefangene im Abschiebegefängnis in Büren-Stöckerbusch

Freitag, 10. Januar 2020 von Franz Purucker

Die Lage im Abschiebegefängnis Büren-Stöckerbusch hat sich wieder etwas beruhigt, heiße es vom Land NRW. Demnach sind dort aktuell nur etwas mehr als 100 Menschen inhaftiert.

Das Gefängnis hatte im letzten Jahr wegen Überbelegung und schlechter Zustände Schlagzeilen gemacht. Die Zeiten der ständigen Überbelegung sollen nun aber vorüber sein.

Anzeige

Seit September können durch eine Erweiterung dort bis zu 175 Abschiebegefangene untergebracht werden. In der Regel handelt es sich dabei um abgelehnte Asylbewerber, die drohen sich ihrer Abschiebung zu wiedersetzen. Die meisten Abschiebehäftlinge in Büren sind Nordafrikaner.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail