arrow_back
Foto: Pixabay
Kreis Paderborn

Weniger akute Corona-Fälle im Kreis Paderborn

Dienstag, 12. Januar 2021 von NR Redaktion

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Paderborn ist von 129 (Montag) auf 120 (Dienstag) zurückgegangen. Allerdings sind auch wieder zwei Todesfälle zu beklagen: Eine 77-Jährige und eine 87-Jährige aus Paderborn sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. 20 Neuinfektionen sind dem Paderborner Kreisgesundheitsamt am Dienstag, Stand 11 Uhr, gemeldet worden. 

Unterm Strich sind derzeit 417 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Am Montag waren es noch 544 aktive Fälle. Betroffen ist Paderborn mit 185 aktiven Fällen, gefolgt von Delbrück (63), Borchen (38), Bad Lippspringe (27), Hövelhof (27), Altenbeken (23), Bad Wünnenberg (17), Salzkotten (15), Lichtenau (13) und Büren (9).

Anzeige

62 Corona-Patienten werden zurzeit im Krankenhaus behandelt, 18 intensivmedizinisch. 1.565 Menschen befinden sich in Quarantäne.

• Das Paderborner Kreisgesundheitsamt ist Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr sowie Samstag von 12 bis 16 Uhr unter 0 52 51 – 308 3333 zu erreichen. Beantwortet werden allgemeine Fragen zu Covid-19.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail
Anzeige
×