arrow_back
Eiscafe Laluna in Delbrück
Thema der Woche

Welches ist die beliebteste Eissorte?

Donnerstag, 22. August 2019 von Franz Purucker

Der Sommer zieht sich langsam zurück und damit auch die Lust auf Eis. Trotzdem läuft die Produktion von Eiscreme bei einem der größten deutschen Hersteller, der in Geseke beheimatet ist, weiter auf Hochtouren. Obwohl moderne Eissorten mit verrückten Kreationen immer beliebter werden, ist die am meisten verkaufte Sorte weiterhin ein Klassiker.

Spätestens zum Nikolausmarkt in Büren ist Schluss – dann geht das Eiscafé von Vaz Ramos in die Winterpause, so wie die meisten Eisdielen in der Region. Seit mehr als 30 Jahren gibt es die Eisdiele in Büren bereits, vor neun Jahren wurde sie von den heutigen Betreibern übernommen. Knapp die Hälfte aller Eisdielen in Deutschland werden von Italienern betrieben, die ihr Eis – wie auch das Bürener Café- selbst produzieren.

Anzeige


Neue Kreationen sind sehr beliebt


Extrem beliebte Eissorten waren in diesem Jahr neue Kreationen wie Milchreis-Eis und Kinder-Maxiking-Eis – angelehnt an einen Schokoriegel, den es in zahlreichen Supermärkten zu kaufen gibt, erklärt die Inhaberin des Eiscafés.


Der Eiskonsum in Deutschland steigt seit Jahren stetig an und erreichte im vergangenen Jahr einen neuen Rekord: Jeder Deutsche verputzte innerhalb eines Jahres statistisch gesehen 8,7 Liter Speiseeis – was etwa 130 Eiskugeln entspricht.

Anzeige


Trotzdem geht die Zahl der Eisdielen bundesweit zurück: 5.471 steuerpflichtige Eisdielen waren 2017 laut statistischem Bundesamt registriert, knapp 1.300 weniger als zehn Jahre zuvor. Möglicher Grund: Viele der italienischen Eisdielen in Deutschland wurden von Einwandern in den späten 20er und 30er Jahren gegründet, insbesondere aus den Dolomiten. Die dortige Bevölkerung lebte in Armut und entdeckte die Eis-Herstellung als Lösung ihrer Probleme. Heute – rund 90 Jahre später – stehen viele der Gelatiere, so heißen die italienischen Eismacher, wieder vor einem Generationswechsel, finden jedoch keinen Nachfolger.


Gleichzeitig haben fast alle Supermärkte und Discounter ihr Eissortiment ausgebaut, bieten neben Familienpackungen auch fertig portioniertes Stiel-Eis zum Sofort-Essen an.

Außerdem hat sich die Gastronomie stark verändert: Fast jedes Café und Restaurant führt heute Eisbecher im Sortiment. Meistens wird deren Eis jedoch nicht selbst hergestellt, sondern aus dem Großhandel geliefert. Einer der größten Speiseeis-Hersteller ist das Unternehmen Gelamor aus Geseke. Mehrere Millionen Liter Eis werden hier jedes Jahr produziert und nach ganz Deutschland geliefert.

Wie sich die Eisdielen in Deutschland verändern, welche Sorten bei dem Geseker Eishersteller Gelamor am meisten nachgefragt werden, wo es im NR-Land welche Eisdielen gibt und wann im Jahr am meisten Eis gegessen wird, lesen Sie auf der nächsten Seite.

Anzeige
Nächste Seite
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail