arrow_back
Ein Arzt nimmt einer Patientin mit einem Stäbchen eine Probe ab.
Foto: Shutterstock (Symbolfoto)
NR-Land

Weiterhin 76 Corona-Fälle im Kreisgebiet: Inzidenzwert ist NRW-weit eine Seltenheit

Montag, 12. Oktober 2020 von NR Redaktion

Die Corona-Zahlen im Kreis Paderborn bleiben bei 76 Infizierten in Menschen in sechs Kommunen stabil, teilte der Kreis Paderborn am Montag mit.  Betroffen ist vor allem Paderborn mit 55 aktiven Fällen, gefolgt von Bad Lippspringe (9), Delbrück (7), Büren (3), Bad Wünnenberg (1) und Borchen (1).

In vier Kommunen, Altenbeken, Hövelhof, Lichtenau und Salzkotten ist derzeit offiziell niemand infiziert. Fünf Corona-Patientenbefinden sich im Krankenhaus, drei von ihnen müssen intensivmedizinisch behandelt werden.

Anzeige

Der Inzizidenzwert, der NRW-weit bei rund 35 liegt und damit den Frühwarnwert erreicht hat, liegt für den Kreis Paderborn bei niedrigen 7,5 und ist damit fast NRW-weit einzigartig niedrig. Fast überall ist der Wert zweistellig, in Köln mit 66,2 und in Hagen mit 72,6 sogar weit über den Grenzwert von 50, ab wann ein Gebiet als Risikogebiet gilt.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail