arrow_back
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
NR-Land

Weitere Corona-Todesfälle in den Kreisen Paderborn und Soest, aber sinkende Inzidenzwerte

Freitag, 27. November 2020 von NR Redaktion

Die Corona-Pandemie hat in der Region weitere Todesopfer gefordert: Eine 77-Jährige aus Paderborn ist im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gestorben. Vom Kreis Soest wurden nun eine 93-Jährige aus Möhnesee, ein 83-Jähriger aus Lippstadt und ein 94-Jähriger aus Bad Sassendorf gemeldet, die zum Teil aber bereits vor einigen Tagen verstarben.

Die Zahl der Neuinfektionen steigt weiter an: 69 neue Corona-Fälle wurden dem Paderborner Kreisgesundheitsamt gemeldet, 34 dem Gesundheitsamt im Kreis Soest.

Anzeige

Unterm Strich sind derzeit 818 Menschen im Kreis Paderborn mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (aktive Fälle). Betroffen ist weiterhin Paderborn mit 393 aktiven Fällen, gefolgt Delbrück (128), Hövelhof (74), Salzkotten (43), Borchen (35), Büren (42), Bad Lippspringe (33), Altenbeken (33), Bad Wünnenberg (25) und Lichtenau (12).

Unverändert 39 Corona-Patienten werden zurzeit im Krankenhaus behandelt, von denen 11 intensivmedizinisch behandelt werden müssen. 3.121 (-56) Menschen befinden sich im vom Paderborner Kreisgesundheitsamt angeordneter Quarantäne. 64 Menschen sind in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Anzeige

Die Zahl der aktuellen Fälle im Kreisgebiet Soest beträgt 439. 40 Personen müssen derzeit stationär behandelt werden, davon neun auf der Intensivstation. 26 Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben.

Die kreisweite 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner sinkt im Kreis Paderborn von 111,7 auf 109,5 und im Kreis Soest von 98,1 auf 86,2.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail