arrow_back
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Die Sirenen funktionierten, die Handyapp nicht.
NR-Land

Warntag: Sirenen heulten auf, aber NINA-App blieb oft stumm

Donnerstag, 10. September 2020 von Franz Purucker

In der Geseker Redaktion der Neuen Regionalen war der bundesweite Probealarm um 11 Uhr durch die Sirenen in der Umgebung gut zu hören. Keinen Alarm hingegen gab es durch die Warnapp NINA.

Die App des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) soll Smartphonenutzer vor Gefahren warnen und auch beim Probealarm auslösen. Dies tat diese aber vielerorts nicht. Auch auf den Handys der Redaktion wurde kein Alarm gemeldet. Nur die Entwarnung lässt sich dort inzwischen lesen.

Anzeige

Das zuständige Bundesministerium hat in Medienberichten inzwischen von Problemen berichtet, teilweise sei die Auslösung verzögert gewesen, bei einigen haben diese gar nicht funktioniert. Demnach soll es zu einer Überlastung des System gekommen sein.

Die Behörde will sich gegen Mittag öffentlich dazu äußern.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail