arrow_back
Foto: Shutterstock (Symbolfoto)
Nach dem Krankenhausaufenthalt ging es direkt ins Gefängnis.
Umland (Raum Paderborn)

Verletzter Fußgänger entpuppt sich als gesuchter Straftäter

Dienstag, 10. Dezember 2019 von Franz Purucker

Eigentlich nichts ungewöhnliches. Die Polizei rückte am Samstag gegen 19 Uhr am Frankfurter Weg in Paderborn zu einem Verkehrsunfall an. Ein 40-jährige Fußgänger hatte nicht auf den Verkehr geachtet und war gegen einen fahrenden VW Golf gelaufen. Doch dann nahm der Einsatz eine ungewöhnliche Wendung.

Der Mann war beim Überqueren der Straße mit der Fahrertür des Autos in Berührung gekommen und gestürzt. Dabei zog sich der junge Mann schwere Verletzungen zu. Mit einem Rettungswagen wurde der 40-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

Anzeige

Die Polizei stellte bei Unfallaufnahme fest, dass gegen den 40-Jährigen drei Haftbefehle wegen Diebstahlsdelikten vorlagen. Der Schwerverletzte wurde bis Montagvormittag unter polizeilicher Bewachung im Krankenhaus behandelt und konnte dann dem Amtsgericht vorgeführt werden. Anschließend kam er ins Gefängnis, um seine Haftstrafen abzusitzen.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail