arrow_back
Ein Feuerwehrmann beim Löschen
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Delbrück

Toter Bewohner wohl selbst für Brand in Delbrück verantwortlich

Sonntag, 11. Oktober 2020 von NR Redaktion

Bei Löscharbeiten in einem Wohnhaus an der Straußstraße in Delbrück hat die Feuerwehr am Donnerstagmorgen, 8. Oktober, einen verstorbenen Hausbewohner entdeckt. Nach Erkenntnissen der Polizei ist nun klar, dass der Verstorbene selbst verantwortlich für das Feuer ist. Hinweise auf das Einwirken fremder Personen konnten nicht gefunden werden.

Nachbarn meldeten das Feuer in dem von zwei Personen bewohnten, zweieinhalb geschossigen Wohnhauses gegen 05.45 Uhr. Die Feuerwehr rückte aus.

Anzeige

Die 66-jährige Bewohnerin der Erdgeschosswohnung konnte das Haus bei Eintreffen der Löschzüge selbständig und unverletzt verlassen. Während der Löscharbeiten entdeckten Feuerwehrmänner eine Leiche in der brennenden Wohnung im Obergeschoss.

Bei dem Toten handelt es sich um den 45-jährigen Wohnungsbewohner. Die betroffene Wohnung wurde durch das Feuer schwer beschädigt und ist nicht bewohnbar. Die Fenster platzten aufgrund der Hitze. Auch die Fassade und Teile des Daches wurden beschädigt. Der Schaden wird auf über 100.000 Euro geschätzt.

Das Haus wurde von der Polizei beschlagnahmt. Nach den Löscharbeiten begann die Paderborner Kripo mit den Ermittlungen zur Todes- und Brandursache.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail