arrow_back
Foto: Netzpolitik.org / OWIEOLE / Chris Köver (CC-BY 4.0)
Der Berliner Amtsarzt Lukas Murajda erklärt in Berlin-Mitte, wie die Software Somar genutzt werden soll.
Kreis Soest

Tag des Gesundheitsheitsamtes steht unter dem Motto „Krisenreaktion“

Donnerstag, 18. März 2021 von NR Redaktion

Seine zentrale Rolle für den Gesundheitsschutz der Bevölkerung wird durch die COVID-19-Pandemie besonders deutlich: Der öffentliche Gesundheitsdienst (ÖGD) steht am 19. März, dem Tag des Gesundheitsamtes, im Mittelpunkt. Das Motto in diesem Jahr: „Krisenreaktion“.

„Die Bewältigung der Pandemie ist eine Aufgabe, die die gesamte Gesellschaft betrifft. Es ist die Mithilfe von jedem Bürger und jeder Bürgerin gefragt, von Krisenstäben, Hilfsorganisationen, Feuerwehren und vielen mehr“, betont Dirk Lönnecke, Krisenstabsleiter im Kreis Soest.

Anzeige

Die Gesundheitsämter übernehmen eine zentrale, wichtige Aufgabe in der Pandemiebewältigung und entscheidet über geeignete Maßnahmen und sorgt für deren Umsetzung. „Wir ermitteln Kontaktpersonen, sammeln möglichst viele Daten für eine gute Situationseinschätzung. Und das ist nicht nur während einer Pandemie der Fall, sondern gehört zu den allgemeinen Aufgaben des Gesundheitsamtes“, erklärt Dr. Ansgar Brockmann, stellvertretender Leiter des Gesundheitsamtes.

Die Corona-Pandemie hat die Arbeitsbelastung allerdings auf ein ganz anderes Level gehoben, weiß Kreisdirektor Lönnecke: „Das Kreisgesundheitsamt hat sich relativ früh umstrukturiert und Teams gebildet, um die Lage gut bewältigen zu können.

Anzeige

Zudem wurde zusätzliches Personal ins Gesundheitsamt verlagert. Regulär arbeiten etwa 90 Mitarbeitende dort, aufgrund der CoVID-19-Pandemie sind es zurzeit 264. Darin eingerechnet sind 30 Bundeswehrsoldaten und 45 Mitarbeitende der Kreisverwaltung, die das Gesundheitsamt bei der Kontaktpersonennachverfolgung unterstützen.

Bei mittlerweile über 15.000 Personen aus dem Kreis Soest, die der Kategorie 1 zugeordnet werden, wurde ein Kontaktpersonenmanagement durchgeführt.

Neben der Pandemiebewältigung hat das Kreisgesundheitsamt weiterhin seine originären Aufgaben zu bewältigen, die breit gefächert sind. Dazu zählen unter anderem gutachterliche Tätigkeiten, Beratungs- und Unterstützungsangebot für chronisch oder psychisch Erkrankte sowie Menschen mit körperlichen Behinderungen, Schuleingangsuntersuchungen, Trinkwasserüberwachung sowie Kontroll- und Überwachungsaufgaben beispielsweise in Krankenhäusern.

Das Robert-Koch-Institut hat den Tag des Gesundheitsamtes erstmals 2019 ausgerufen, um die Arbeit und die große Bedeutung des öffentlichen Gesundheitsdienstes für die Aufrechterhaltung der Gesundheit der Bevölkerung zu würdigen.

Anzeige

Der 19. März ist der Geburtstag von Johann Peter Frank. Der 1745 geborene Arzt gilt als Begründer des Öffentlichen Gesundheitsdienstes.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail