arrow_back
Ein Einbrecher schaut durch eine leicht geöffnete Tür
Foto: Shutterstock (Symbolfoto)
Kreis Paderborn

Täter nutzen Dunkelheit und Abwesenheit der Bewohner für Einbruch aus

Mittwoch, 9. Dezember 2020 von NR Redaktion

Einbrecher haben am Montag, 7. Dezember, am Fasanenweg in Büren die frühe Dämmerung genutzt, um in ein Einfamilienhaus einzudringen. Die Bewohner des Hauses waren zwischen 15.30 Uhr und 18.15 Uhr nicht daheim. Bei ihrer Rückkehr stellten sie den Einbruch fest.

An der Rückseite des Hauses hatten die Täter ein Fenster aufgebrochen. Sie hatten sämtliche Räume durchsucht und den Inhalt von Schränken und Schubläden auf den Böden verstreut. Mit Schmuck und Bargeld flüchteten die Einbrecher durch die Terrassentür in unbekannte Richtung.

Anzeige

Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

Die „dunkle Jahreszeit“ mit früher Dämmerung, langen Abenden und Nächten nutzen Einbrecher gerne, um möglichst unerkannt auf Beutezug zu gehen. Dunkle Häuser und Gärten, der Schutz von Hecken und hohen Zäunen bietet den Tätern Raum für kriminelle Aktivitäten.

Anzeige

Die Polizei weist darauf hin, dass schon mit einfachen Mitteln ein effektiver Einbruchsschutz möglich ist und nennt die Beleuchtung mit Zeitschaltuhren, Dämmerungsschalter oder Bewegungsmelder als „ungemütlich Gegenmittel für dunkle Gestalten“.

Zusätzlich kann die Anwesenheit von Menschen mit Hilfe einfacher Geräte simuliert werden. Aufmerksame Nachbarn können dazu beitragen, dass Einbrecher rechtzeitig entdeckt werden und sich zurückziehen. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Wohngebieten sieht, sollte sich nicht scheuen, umgehend die Polizei zu alarmieren: Notruf 110. So besteht eine gute Chance, Kriminelle dingfest zu machen.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail