arrow_back
Foto: Polizei Paderborn
Die Polizei hat besonders mit umgekippte Bäumen, wie hier in Josefstraße in Paderborn-Elsen und umherfliegende Gegenständen zu tun.
NR-Land

Sturm Ignatz sorgt für Großalarm bei den Feuerwehren

Donnerstag, 21. Oktober 2021 von Franz Purucker

Seit den Nachtstunden fegt Sturm Ignaz mit orkanartigen Böen über das NR-Land. Die Einsatzkräfte sind deshalb seit den Morgenstunden im Großeinsatz. Die Bahn hat unterdessen ihren Fernverkehr eingestellt (mehr dazu hier).

Die Polizei bislang zwölf Sturm-Einsätze, die mit umgekippte Bäumen, herunterfallende Ästen oder umherfliegende Gegenständen zu tun hatten. „Wir sind gemeinsam mit den Feuerwehren im Kreis im Einsatz. Wenn Sie raus müssen, verhalten Sie sich bitte vorsichtig und rechnen Sie jederzeit damit, dass Äste von den Bäumen fallen oder Gegenstände umkippen können“, heißt es von den Beamten bei Facebook.

Anzeige

Die Feuerwehr Büren ist ebenfalls seit heute Morgen im Einsatz. Wehrleiter Michael Stork berichtet von fünf Einsätzen, davon vier Mal in der Kernstadt und einmal im Ortsteil Brenken. Auch hier geht es vor allem um umgefallene Bäume.

Bei der Feuerwehr Geseke ist die Lage bislang vergleichsweise ruhig. „Wir hatten am frühen Morgen einen Baum auf der Straße. Ansonsten ist bislang auf dem Geseker Stadtgebiet zum Glück nichts passiert“, so die Pressesprecherin Nicole Senger auf NR-Anfrage.

Anzeige
Kameraden der Feuerwehr Bad Wünnenberg beseitigen vom Sturm heruntergerissene Äste und Bäume auf der Fahrbahn. Foto: Feuerwehr Bad Wünnenberg

Die Kameraden aus Bad Wünnenberg sind bereits seit 8.30 Uhr auf den Beinen. Fünf Mal Mal mussten bereits Bäume unter anderem auf der A44 am Kreuz Haaren, auf der B480, in Fürstenberg und in Haaren beseitigt werden. Zudem wurden die Ehrenamtlichen um 9.38 Uhr zu brennendem Baumaterial nach Bleiwäsche gerufen.

Die Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes dauert noch bis 18 Uhr. Es treten schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 75 und 90 Stundenkilometern auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit orkanartigen Böen bis 110 Stundenkilometer gerechnet werden. Wer in eine Notlage gerät sollte Hilfe unter der Notrufnummer 112 verständigen.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail