arrow_back
Foto: Feuerwehr Paderborn
Umland (Raum Paderborn)

Stickstoffaustritt: Feuerwehr rückt mit 22 Einsatzkräften zu Metallbetrieb aus

Montag, 4. Oktober 2021 von NR Redaktion

Die Feuerwehr Paderborn wurde am Sonntag, 3. Oktober, gegen 11:20 Uhr zu einer Gasausströmung
in die Straße Am Mühlenteich in den Stadtteil Elsen alarmiert. Auf dem Betriebsgelände
eines metallverarbeitenden Betriebes strömte Stickstoff aus einem zehn Kubik Meter fassendem Tank ab.

Der Austritt aus dem Überdruckventil des Tanks und erzeugte ein lautes Strömgeräusch sowie eine
weiße Nebelwolke. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sperrten sofort den unmittelbaren Bereich um
den Tank ab. Nach Rücksprache mit dem Betriebsleiter und dem Tankbetreiber wurde anschließend
der Druck im Tank abgelassen, bis dieser in Normalbereich lag.

Anzeige

Die unmittelbar am Tank eingesetzten Feuerwehrkräfte schützen sich mit Pressluftatmern und
Schutzkleidung vor dem ausströmenden Gas. Insgesamt wurde drei Trupps nacheinander eingesetzt.
Nach etwa drei Stunden lag der Druck im Behälter im vorgesehenem Bereich, sodass die
Einsatzstelle wieder an den Betriebsleiter übergeben werden konnte.

Im Einsatz war die Löschgruppe Elsen sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Süd mit insgesamt
zwei Löschfahrzeugen, einem Wechselladerfahrzeug mit dem Abrollbehälter Gefahrgut, einem
Einsatzleitwagen und insgesamt 22 Einsatzkräften.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail