arrow_back
Foto: Stadt Geseke
Startschuss für den Breitbandausbau in Störmede: Ortsvorsteher Josef Struwe (l.) und Bauverwaltungsleiter Peter Stephan (2.v.l.) mit Vertretern der beteiligten Firmen.
Geseke

Startschuss für den Gigabit-Ausbau

Sonntag, 11. Juli 2021 von NR Redaktion

Der erste Schritt in Richtung Gigabit-Gesellschaft in Störmede ist gemacht: In den kommenden zehn Monaten werden die Deutsche Giga Access GmbH und Westenergie Breitband GmbH den eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau in dem Geseker Ortsteil vorantreiben.

Der Geseker Bauverwaltungsleiter Peter Stephan und Ortsvorsteher Josef Struwe freuen sich: „Wir haben den Startschuss für den Breitbandausbau lange herbeigesehnt und kontinuierlich darauf hingearbeitet. Ob in Unternehmen, privaten Haushalten oder Schulen – schneller Datenverkehr ist ein wichtiger Standortfaktor und unerlässlich.“

Anzeige

Die beiden Unternehmen teilen sich dabei die Aufgaben: Die Deutsche Giga Access plant, baut, finanziert und betreibt die Glasfasernetze, Westenergie Breitband bringt technische Expertise und Infrastruktur ein und vermarktet die Glasfaseranschlüsse mit E.ON Highspeed Produkten.

Kunden können Produkte mit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde Übertragungsgeschwindigkeit buchen. Damit soll der durch Homeoffice, Distanzunterricht und andere Anwendungen rasant angestiegenen Bandbreitenbedarf auch in Zukunft abgedeckt werden.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail