arrow_back
Hochbetrieb im Freibad
Foto: Stadt Salzkotten
Salzkotten

Stadtwerke trotz verlustreicher Bäder im Plus

Samstag, 6. Juni 2020 von Franz Purucker

Die Stadtwerke Salzkotten haben im Vorjahr einen Jahresüberschuss von 692.100 Euro erwirtschaftet. Die Stadtwerke sind Betreiber des Wasserwerkes, des Abwasserwerkes, des Betriebszweiges Energie und des Bäderwesens.

Insbesondere das Freibad ist – wie in fast allen Kommunen üblich – ein Verlustgeschäft. 2019 hat das Bad 243.919,50 Euro Verlust gemacht, was mit den Gewinnen anderer Sparten verrechnet wird. Dabei sind die Einnahmen der Eintrittsgelder um 21.000 Euro auf 128.000 Euro zurückgegangen.

Anzeige

Der Betriebsausschuss hat sich zudem entschieden, auf den Bau einer vierten Reinigungsstufe auf dem Gelände der Kläranlage Verne zu verzichten. Das Land NRW hätte die Investition zwar mit knapp 3,4 Millionen Euro gefördert, jedoch droht aufgrund des guten ökologischen Zustandes der Heder eine Rückforderung der Mittel. Außerdem besteht das Risiko, dass der Bau einer solchen Anlage wegen des guten Zustandes des Gewässers nicht rechtskonform ist.(puru)

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail