arrow_back
Foto: Shutterstock (Symbolfoto)
Ab in den Keller und den Wasserstand ablesen - sonst wird der Verbrauch geschätzt.
Büren

Stadtwerke fragen Wasserverbrauch ab: Wer nicht reagiert, zahlt womöglich drauf

Sonntag, 6. Dezember 2020 von NR Redaktion

Wer nicht abliest, wird geschätzt: Darauf weist das Wasserwerk der Stadt Büren hin. Es geht um die Meldung des Wasserzählers mit dem der aktuelle Verbrauch ermittelt wird.

Die Kunden werden gebeten, den Zählerstand des Wasserzählers abzulesen und an die Stadt Büren zu übermitteln. In Ahden, Brenken, Eickhoff, Siddinghausen, Steinhausen, Weine und Wewelsburg erhält jeder Hauseigentümer eine Ablesekarte. Der Wasserzählerstand und das Ablesedatum müssen bis zum 23. Dezember mitgeteilt werden, um eine Schätzung der Verbrauchsmenge zu vermeiden. 

Anzeige

Am einfachsten geht das online. Den Link zur Online-Erfassung findet man auf der Homepage der Stadt Büren. Durch Scannen des auf dem Kontrollbeleg gedruckten QR-Barcodes mit dem Smartphone gelangt man direkt auf die Homepage der Stadt Büren, um dort den Zählerstand einzugeben. Die Zugangsdaten für das Onlineportal zur Zählerstandübermittlung finden sich links unten auf dem Kontrollbeleg der Ablesekarte.

Die Zählerstände können aber auch per Post eingereicht werden. Die Gebühr übernimmt das Wasserwerk. Auch telefonisch können die Daten übermittelt werden, und zwar unter 0 29 51-970 134, -135, -136 oder 156. Eine persönliche Abgabe ist aufgrund der coronabedingten Rathausschließung nicht möglich. Die Karte kann aber im Hausbriefkasten des Rathauses abgeworfen werden.

Anzeige

Falls bis zum 23. Dezember 2020 keine Zählerstandmitteilung vorliegt, wird der Verbrauch geschätzt. Die Jahresendabrechnung wird zusammen mit den Abgabenbescheiden für das Jahr 2021 erstellt.

Funkwasserzähler: Alles automatisch

Grundstückseigentümer in den Ortschaften Barkhausen, Harth, Hegensdorf, Weiberg und in der Kernstadt Büren sind hiervon nicht betroffen, da bei ihnen im Zuge des letzten Wasserzählerwechsels neue Funk-Wasserzähler eingebaut wurden. Die Ablesungen dieser Funk-Wasserzähler erfolgt durch Mitarbeiter des Wasserwerkes in den ersten Januarwochen 2021 (Auslesung mit Stand 31. Dezember 2020).

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail