arrow_back
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Ob als Pärchen, Kollegen oder aus einem Betrieb: Teams können beim Stadtradeln ab zwei Personen gegründet werden oder Teilnehmer schließen sich einfach einem offenen Team an.
Kreis Paderborn

Stadtradeln: Auf jeden Kilometer kommt es an

Sonntag, 6. Juni 2021 von Franz Purucker

In die Pedale treten und Kilometer sammeln – darum geht es beim Stadtradeln, einer Aktion vom Netzwerk „Klima-Bündnis“, das den Spaß am Fahrradfahren fördern und gleichzeitig für die Nutzung des Fahrrades im Alltag begeistert will.

Salzkotten und Delbrück haben bereits im vergangenen Jahr teilgenommen. Dieses Jahr kommen sechs weitere Kommunen im Kreis Paderborn dazu, darunter Büren und Bad Wünnenberg. Im Vorjahr gewann ein Kreis mit 555.399 Kilometern.

Anzeige

Der Wettbewerb sieht ein dreiwöchiges Stadtradeln vor, dass im Kreis Paderborn vom 5. bis 25. September stattfindet.
Die Anmeldung erfolgt teamweise. Ein Team besteht mindestens aus zwei Personen und kann sich aus Familienmitgliedern, Nachbarn, Schulklassen, Vereinen, Parteien, Freunden oder Unternehmensbelegschaften zusammensetzen.

Anmeldungen sind schon jetzt möglich. Noch ist das Teilnehmerfeld aus dem Kreis Paderborn aber noch übersichtlich: Das aktuell größte Team, übrigens aus Salzkotten, besteht aus acht Radlern. Die Sälzerstadt hat auch einen gewissen Heimvorteil, da sie letztes Jahr bereits teilgenommen hat. Dabei legten 1.020 aktiv Radelnde und 22 Mitglieder des Kommunalparlamentes 224.095 Kilometer zurück.

Anzeige

Wer sich noch nicht für ein Team entschieden hat, kann auch einfach im offenen Team mitfahren. Die gefahrenen Kilometerwerden App oder analog auf Papier festgehalten.

Als „fahrradaktivste Kommune“ gewinnt diejenige Stadt oder Gemeinde, die deutschlandweit die meisten Kilometer in ihrer Größe sammelt. Der Kreis Paderborn fällt in den Bereich 100.000 bis 499.999 Einwohner, wo letztes Jahr der Kreis Wesel mit 555.399 Kilometern gewann. Einen Zusatzpreis erhält die Kommune mit der kreativsten Idee.
„Auf jeden Kilometer kommt es an“, will Landrat Christoph Rüther die Bürger motivieren.

Hoffentlich nimmt der Landrat sich seine eigenen Worte zu Herzen. In einer Sonderkategorie werden nämlich die teilnehmenden „Parlamentarier“ gezählt, womit die Mitglieder der Stadträte und Kreistage gemeint sind. Aktuell haben sich im Kreis Paderborn nur zwei von 353 Politikern angemeldet, davon keiner aus dem NR-Land.

Registrierung & App-Download: www.stadtradeln.de/kreis-paderborn

Anzeige

Team-Ranking

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail