arrow_back
Stolpersteine sollen in geseke eingesetzt werden
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Geseke

SPD setzt sich für Stolpersteine zum Gedenken an jüdische Mitbürger ein

Freitag, 19. Juni 2020 von NR Redaktion

So genannte Stolpersteine, in der Regel gold-fabende Steine, die an ehemalige jüdische Mitbürger erinnern, will die Geseker SPD nun in der Stadt einsetzen lassen.

Seit 1992 werden in Europa Steine verlegt, die an das Schicksal der Juden, der Sinti und Roma, der Homosexuellen mahnen. Anhand der Stolpersteine können Bürger und Besucher, Schulklassen und Anwohner das Schicksal nachvollziehen und lebendig halten. 

Anzeige

„Besonders für unsere Schulen bietet sich damit ein direkter Bezug zu den Gräueln der Nazidiktatur und ein lebendiger Einstieg in das Unterrichtsthema“, so die Partei auf ihrer Website.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail