arrow_back
Foto: Appelbaum
Richard Hesse (3.v.l.), Bürgermeister Burkhard Schwuchow (l.) und Herbert Peuker vom Stadtsportverband (r.) freuen sich gemeinsam mit Vertretern von Unterstützern und Sponsoren über den Erfolg der Aktion „Bürener Naturfreunde bewegen sich“.
Büren

So sorgt eine Bewegung für 20.000 neue Bäume in Büren

Sonntag, 11. Juli 2021 von NR Redaktion

Die Richard-Hesse-Stiftung wird noch in diesem Jahr 20.000 Bäume auf drei Flächen im Bürener Stadtgebiet pflanzen. Damit löst die Stiftung ihr Versprechen ein, das sportliche Engagement von über 1.000 Bürgern zu belohnen und dafür Bäume zu pflanzen.

Vorausgegangen waren bewegungsfreudige Wochen: Die Stiftung hatte die Bürener dazu aufgerufen, sich im Mai und Juni zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu bewegen und die zurückgelegten Kilometer mithilfe einer App zu erfassen. Über 1.000 Bürger haben mitgemacht – mehr als genug, um im Gegenzug Bäume zu pflanzen.

Anzeige

Die Bäume werden oder wurden gepflanzt an Standorten, die gemeinsam mit den verantwortlichen Förstern ausgewählt wurden. Das sind der Standort „Am Hammer“ sowie Flächen in der Nähe von Siddinghausen und im Stadtwald.

Auch die Auswahl der Baumarten ist von Bedeutung: „Um einen Mischwald mit einer nachhaltigen Perspektive entstehen zu lassen, benötigt man mindestens sieben unterschiedliche Baumarten. Wir haben uns für Douglasien, Eichen, Buchen und Lärchen, aber auch Mammutbäume entschieden. An den Rändern wachsen Wildkirschen und andere Blüharten, damit wir auch den Bienen Nahrung bieten können“, so Richard Hesse als Initiator der viel beachteten Aktion.

Anzeige

Unterstützung kam unter anderem vom Stadtsportverband Büren und anderen Institutionen der Stadt sowie von Sponsoren. Mit viel Engagement waren auch Mitglieder des Stadtrates und Bürgermeister Burkhard Schwuchow dabei.
Richard Hesse denkt bereits über weitere Aktionen der Stiftung nach: „Wir möchten im Herbst gerne die Bevölkerung beim Pflanzen einbeziehen, besonders Kindergärten und Schulen. Denn die Bäume, die wir jetzt pflanzen, wachsen mit den Kindern. Es handelt sich also um ein echtes Generationenprojekt.“

• Mehr Infos: www.stiftung-naturfreunde.de

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail