arrow_back
Foto: Stadt Büren
Der Vorstand des Seniorenbeirates und Vertreter der Stadt Büren verabschiedeten Klaus Czuka und Joannes Happe und freuen sich auf neue Projekte.
Büren

Seniorenbeirat startet in neuer Besetzung

Samstag, 8. Januar 2022 von NR Redaktion

Der Seniorenbeirat der Stadt Büren startet mit neuem Vorstand. Gleichzeitig wurden zwei verdiente Vorstandsmitglieder verabschiedet.

Einer der beiden ist Klaus Czuka. Er ist als Vertreter der Bürgerhilfe Büren Mitglied im Seniorenbeirat und war seit der Gründung des Beirates im März 2016 zunächst stellvertretender Vorsitzender. Im Juli 2017 übernahm er das Amt des 1. Vorsitzenden von seinem Vorgänger Bernhard Götte. 

Anzeige

Klaus Czuka war von 2018 bis 2019 als Beisitzer in der Landesseniorenvertretung NRW tätig und hat sich unter anderem um das landesweite Projekt „Notfalldose“ verdient gemacht. Auf seinen Vorschlag hin wurde im Rahmen des Projektes „Nordrhein-Westfalen – Hier hat alt werden Zukunft“ die Arbeit der Bürgerhilfe Büren im Herbst als sogenanntes „Leuchtturmprojekt“ des Landes NRW ausgezeichnet. 

Einer seiner Wegbegleiter war Johannes Happe, Vertreter des Ortes Brenken im Seniorenbeirat und ebenfalls seit der Gründung des Beirates stellvertretender Schriftführer. Er leitete neben weiteren Aktivitäten die Arbeitsgruppe „Barrierefreiheit öffentlicher Gebäude“. 

Anzeige

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzende Christel Schling-mann-Meier (Steinhausen), stv. Vorsitzende Marie-Therese Karthaus (Hegensdorf), Schriftführer Reinhard Kleine (Wewelsburg), stv. Schriftführerin Sabina Pommer (Brenken) und ständige Vertreterin der Stadt Büren Monika Finke (Behindertenbeauftragte). 

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail