arrow_back
Foto: Polizei Lippstadt
Ein solches weißen Kennzeichen ist seit 1. März auch für Mofas vorgeschrieben.
Umland (Raum Lippstadt)

Seit 1. März brauchen Mofa-Fahrer ein neues Kennzeichen

Mittwoch, 11. März 2020 von Franz Purucker / Polizei Lippstadt

Zum 1. März wechselte die Farbe für Versicherungskennzeichen unter anderem für Mofa von „grün“ auf „schwarz“. Dies wurde, am Dienstagnachmittag, einem 16-jährigen Mofa-Fahrer am Delbrücker Weg in Lipperode zum Verhängnis.

Eine Polizeistreife hielt den Jugendlichen an und erklärte ihm, dass er keinen Versicherungsschutz mehr für sein Gefährt habe und hierdurch ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz vorliegen würde.

Anzeige

Den Beamten fiel aber auch auf, dass das Zweirad eigentlich gedrosselt sein müsste und somit die 25 km/h nicht überschreiten dürfte. Ein daraufhin durchgeführter Test auf dem Rollenprüfstand ergab, dass das Mofa über 40 km/h fahren konnte und für diese Geschwindigkeit eine andere Fahrerlaubnis notwendig gewesen wäre.

Diese hatte der Jugendliche nicht. Aufgrund dessen fertigten die Beamten nun auch noch eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail