arrow_back
Foto: Ochs / Kindermissionswerk
In den ersten Januartagen ziehen die Sternsinger von Tür zu Tür - auch in Geseke gehört die Aktion des Kindermissionswerkes zu den schönen Traditionen.
Geseke

Segen bringen und für den Frieden werben

Mittwoch, 1. Januar 2020 von NR Redaktion

Für viele Menschen gehört der Besuch der Sternsinger in den ersten Tagen des neuen Jahres zu den schönen Traditionen rund um Neujahr. Die Sternsinger bringen den Segen der Gemeinde und sammeln für das Kindermissionswerk, das mit dem Geld Hilfsprojekte in aller Welt unterstützt.

Die Aktion Dreikönigssingen – so der offizielle Name – ist die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder. Allein bei der Aktion im Januar 2019 kamen über 50 Millionen Euro an Spenden zusammen – ein gewaltiger Betrag, der notleidenden Kindern und Jugendlichen zugute kommt.

Anzeige
Foto: Ochs / Kindermissionswerk

Die kommende Sternsingeraktion 2020 stellt das Thema Frieden am Beispiel des Libanon in den Mittelpunkt. Der Libanon hat seit dem Ausbruch des Bürgerkriegs im Nachbarland Syrien im Jahr 2011 rund 1,2 Millionen Flüchtlinge aufgenommen.

Diese machen nun etwa ein Viertel der Gesamtbevölkerung aus. Die Bildungs- und Gesundheitsstrukturen des Landes reichen nicht aus, um den Bedürfnissen der geflüchteten Menschen gerecht zu werden. Die Hilfsbereitschaft der Libanesen ist teilweise in Ablehnung umgeschlagen. Auch unter Kindern und Jugendlichen kommt es zu Spannungen und Ausgrenzungen.

Anzeige

Die Projektpartner der Sternsinger arbeiten vor diesem Hintergrund mit einheimischen Kindern und mit Kindern aus Flüchtlingsfamilien. Ein wichtiges Ziel ist es, Frieden und Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion im Libanon zu fördern.
Die Aktion Dreikönigssingen 2020 zeigt den Sternsingern, dass Kinder und Jugendliche selbst aktiv zu einem friedlichen Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion beitragen können.


• Im Pastoralverbund Geseke ziehen die Sternsinger am Sonntag, 5. Januar von Haus zu Haus, um dort den Segen zu bringen und für die gute Sache zu sammeln. Die meisten Vorbereitungstreffen haben bereits stattgefunden, bis auf Langeneicke, wo sich die jungen Leute am kommenden Samstag, 28. Dezember, um 13 Uhr mit Pastor Norbert Scheckel im Pfarrheim St. Barbara treffen. Dort gibt es nähere Informationen zum Ablauf am 5. Januar.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail