arrow_back
Foto: Feuerwehr Geseke
Der Aufprall war so heftig, dass die Fahrzeuge an unterschiedlichen Teilen der Straße zum stehen kamen und zwei Menschen schwer verletzt wurden.
Geseke

Schwerer Unfall auf der B1 mit zwei Schwerverletzten: Straße 1,5 Stunden gesperrt

Freitag, 19. März 2021 von Franz Purucker

Die B1 musste am Donnerstag, 18. März, in Fahrtrichtung Geseke aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls zwischen 19 Uhr und 20.30 Uhr voll gesperrt werden. Der Löschzug Langeneicke der Feuerwehr Geseke rückte aus.

Nach Ermittlungen der Polizei war ein 36-jähriger Lieferwagenfahrer aus Bielefeld auf der K50 aus Richtung Bökenförde kommend in Richtung Mittelhäuser Weg unterwegs. Hierbei kreuzte er die Erwitter Straße (B1) und missachtete dabei nach ersten Erkenntnissen das dortige Stopp-Zeichen.

Anzeige

Wenig später kollidierte dieser mit einer 50-jährigen Autofahrerin aus Warstein, die die B1 in Richtung Erwitte befuhr. Durch den Zusammenstoß wurde die Autofahrerin und ihre 21-jährige Beifahrerin aus Rüthen schwer verletzt. Beide mussten mit dem Rettungswagen zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Bereich der Unfallstelle wurde von 19 Uhr bis 20.30 Uhr zeitweise gesperrt. Die Feuerwehr band ausgelaufenen Betriebsstoffe. Die Polizei schätzt den entstandenen Unfallschaden auf 25.000 Euro ein.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail