arrow_back
Foto: Stadt Salzkotten
Nach getaner Arbeit: Jörg Schlune, Christoph Jürgens, Lars Kemper und Markus Budde von den Kreiselfreunden zusammen mit Sophie Stöver und Martin Herbst von der Volksbank.
Salzkotten

Salzkottener WM-Pokal steht nun auf dem Marktplatz: Das ist der Hintergrund

Donnerstag, 8. Oktober 2020 von Heike Tebbe

Fünf Meter Höhe, 1,70 Meter Durchmesser, 500 Kilo Gewicht: Der Nachbau des WM-Pokals hat enorme Ausmaße. Gebaut wurde er von den Sälzer Kreiselfreunden, die ihr Schmuckstück eigentlich nur aufstellen, wenn eine Weltmeisterschaft ansteht. 

„Für uns ist es immer schön, wenn der Pokal aufgestellt wird. Gerne würden wir ihn auch verkaufen, damit er einen festen Platz bekommt“, sagte Lars Kemper von den Kreiselfreunden. Gemeinsam mit seinen Mitstreitern hat er die Trophäe in mehr als 500 Arbeitsstunden zur Fußball-WM 2010 gebaut. Der Koloss war bereits mehrfach in Salzkotten zu sehen.

Anzeige

Diesmal ist der Anlass allerdings keine WM, sondern das eSport-Turnier der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten am 20. Oktober.  Dann starten die landesweiten Auswahlturniere für Hobby-Gamer, die sich für das große Finale am 23. Januar 2021 qualifizieren können. Kein Wunder, dass der Koloss diesmal direkt vor der Volksbank auf dem Salzkottener Marktplatz platziert wurde – ein echtes Event, denn ohne Kran ging da gar nichts. Bis zum 20. Oktober ist das goldene Prunkstück dort zu bestaunen.

• Informationen zum eSports Turnier: www.vb-bbs.de/esport

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail