arrow_back
Foto: St. Vincenz-Kh/ Hoppe
In den neuen OP-Sälen im Einsatz sind die Chefärzte und Oberärzte der Abteilungen sowie Schwester Cäcilie M. Müller.
Salzkotten

Salzkottener Krankenhaus nimmt neue OP-Säle in Betrieb

Sonntag, 5. Januar 2020 von NR Redaktion

Das neue OP-Zentrum des St. Josefs-Krankenhauses in Salzkotten wurde nun in Betrieb genommen: Die Chefärzte operierten zur ruhigeren Zeit des Jahres ihre ersten Patienten in den hochmodernen Sälen. Damit ist der erste Bauabschnitt des Millionenprojektes abgeschlossen.

Zunächst gehen drei OP-Säle in Betrieb. Der vierte Saal wird noch solange bis die restlichen Nebenräume fertiggestellt sind als Einleitungsraum dienen, in dem die Patienten ihre Narkose erhalten. 

Anzeige

Ab Mitte Januar werden auch die ersten gynäkologischen Operationen in dem neuen OP-Zentrum stattfinden. Die bisherigen OP-Säle bleiben noch eine Weile als ‚Backup‘ in Betrieb. Aus logistischen Gründen musste auch die Intensivstation komplett umziehen. In einem zweiten Bauabschnitt werden die älteren Operationssäle zu Umkleiden, Vorbereitungsräumen, Einleitungsräumen und einem Aufwachraum umgebaut. 

Im März 2017 erfolgte der Spatenstich für das neue OP-Zentrum. Das Investitionsvolumen beträgt ca. zehn Millionen Euro, davon flossen etwa sieben Millionen Euro in den ersten Bauabschnitt. Die Gesamtfläche des Anbaus beträgt 600 Quadratmeter. Auf der ersten Ebene befinden sich die vier Operationssäle und erforderlichen Nebenräume. 

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail