arrow_back
Regionalplan 2020
NR-Land

Salzkotten möchte mehr Wohnbaufläche im Regionalplan – Die Grünen sehen das kritisch

Sonntag, 28. März 2021 von NR Redaktion

Die Stadt Salzkotten hat in ihrer Stellungnahme zum Regionalplan in erster Linie mehr Wohnbauflächen gefordert. 69 Hektar zusätzliche Siedlungsfläche möchte die Stadt in den Regionalplan aufgenommen haben.

„Die Themen Klimaschutz und Klimaanpassung seien von der Stadt erneut ignoriert worden“, heißt es in einer Pressemitteilung der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen.

Anzeige

„Statt sich weiterhin auf Einfamilienhäuser am Stadtrand zu fixieren, muss die Wohnqualität in der Innenstadt und in den vorhandenen Siedlungsgebieten in den Fokus rücken“, erläutert Ratsherr Dr. Hendrik Schlune.

Noch bis 31. März hat jeder Bürger die Möglichkeit, selbst eine Stellungnahme an die Bezirksregierung nach Detmold zu senden. Infos zum Regionalplan und Möglichkeiten zur Stellungnahmen in unserem ausführlichen Artikel dazu.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail