arrow_back
Foto: Polizei Paderborn
Die Polizei Paderborn veröffentlichte ein Fahndungsfoto des Tatverdächtigen, der im vergangenen Jahr einen versuchten Raub auf einen Kiosk An der Alten Synagoge in Paderborn verübt haben soll.
Umland (Raum Lippstadt)

Polizei sucht diesen jungen Räuber

Freitag, 10. Januar 2020 von Franz Purucker

Nach einem bereits längere Zeit zurückliegendem versuchtem Raub auf einen Kiosk An der Alten Synagoge in Paderborn hat die Polizei ein Fahndungsfoto veröffentlicht. Der Tatverdächtige hatte den Kiosk mehrfach betreten. Eine erster Raub ging schief, doch der Täter kam wieder.

Ein erster Raubversuch schlug am 22. Mai des vergangenen Jahres gegen 21.00 Uhr fehl. Der 26-jährige Angestellte des Kiosks konnte die vom Täter auf einen Zettel geschriebene Nachricht nicht lesen.

Anzeige

Gegen 21.55 Uhr betrat der Tatverdächtige erneut den Verkaufsraum. Dieses Mal bedrohte er den Kassierer mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Geld. In diesem Moment betrat ein weiterer Mann den Kiosk, was der Angestellte nutzte, um in einen Lagerraum zu flüchten. Der Tatverdächtige steckte daraufhin sein Messer weg und verschwand in unbekannte Richtung aus dem Laden.

Bei ihm soll es sich um einen etwa 18 bis 20 Jahre alten, schlanken und 180 bis 190 Zentimeter großen Mann handeln, der zur Tatzeit eine schwarze Jacke und blaue Jeans trug. Seine Haarfarbe ist schwarz und die Augenfarbe braun. Die Klinge des Messers soll rund 20 Zentimeter lang gewesen sein. Der Griff war schwarz.

Anzeige

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Person auf dem Foto geben können, melden sich bitte über die Telefonnummer 05251/3060.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail