arrow_back
Symbolfoto Pxfuel
Foto: Pxfuel (Symbolfoto)
Umland (Raum Paderborn)

Polizei sucht Autofahrer, der Kind angefahren hat

Montag, 16. Dezember 2019 von Franz Purucker

Ein achtjähriger Junge überquerte am Samstag (14. Dezember) auf seinem Rückweg vom Stadion zu Fuß die Straße Am Almerfeld in Richtung Paderborn. Dabei wurde er von einem roten Pkw (Polo oder Golf) erfasst, der von der Paderborner Straße nach rechts in die Straße Am Almerfeld abbog.

Der 30 bis 35 Jahre alte Mann, der ein Auto mit Soester Kennzeichen fuhr, stieg aus, um sich um den Jungen zu kümmern. Doch dieser lief davon. Später stellte sich heraus, dass sich das Kind leicht verletzt hat. Nun sucht die Polizei nach dem Fahrer des Autos.

Anzeige

Wie verhält man sich als Autofahrer korrekt?

Formal wird weiterhin wegen Fahrerflucht ermittelt, so Wolfgang Lückenkemper von der Polizei Soest. Aber: Wenn der Mann sich meldet, wird ihn kein Richter deswegen belangen. Was sollen Autofahrer machen, die ein Kind anfahren, welches davon rennt?

Wenn möglich, sollten Autofahrer dem Kind ihre Telefonnummer oder eine Visitenkarten mitgeben, rät die Polizei. Das Problem an der Sache: Oftmals stellt sich erst später heraus, dass sich das Kind bei dem Unfall verletzt hat. Deshalb der Rat: „Wer sicher gehen will, verständigt lieber die Polizei“, so Lückenkemper auf NR-Anfrage. Das reicht telefonisch.

Anzeige

Der Fahrer im aktuellen Fall wird gebeten, sich bei der Polizei Paderborn unter der Telefonnummer 05251-3060 zu melden.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail
Anzeige
×