arrow_back
Mann mit Polizeikelle stoppt Autofahrer
Foto: Tim Reckmann
Dem Mann drohen mindestens ein Fahrverbot und 500 Euro Geldstrafe. Bei Wiederholungstätern wird die Strafe höher.

Polizei stoppt Fahrer unter Drogen auf gestohlenen Elektroroller

Dienstag, 2. Februar 2021 von NR Redaktion

An der Paderborner Straße in Salzkotten hat eine Polizeistreife am Sonntagabend einen 31-jährigen Elektrorollerfahrer gestoppt. Bei der Überprüfung kam heraus, dass der Roller gestohlen war. Auf den jungen Mann warten aber noch zwei weitere Anzeigen.

Um 19.05 Uhr fuhr der E-Scooter-Fahrer auf der Paderborner Straße stadtauswärts. In Höhe Alte Bleiche stoppte die Streife den Mann. Bei der Überprüfung des Versicherungskennzeichens am E-Scooter kam heraus, dass der Roller vorletzte Woche in Elsen gestohlen worden war.

Anzeige

Der Fahrer zeigte Anzeichen von Drogenkonsum und räumte ein, kurz vor der Fahrt Drogen konsumiert zu haben. Das bestätigte auch ein Drogenvortest. Zudem hatte der 31-Jährige noch ein Döschen mit illegalen Betäubungsmitteln dabei.

Die Polizisten nahmen den Mann mit zur Blutprobe und stellten den gestohlenen Roller sowie die Drogen sicher. Wegen Diebstahlsverdacht, illegalen Drogenbesitzes und Fahren unter Drogeneinwirkung laufen jetzt Ermittlungen gegen den Mann.

Anzeige

Die Straßenverkehrsordnung sieht für Fahrten unter Drogen harte Strafen vor: Wer zum ersten Mal unter Drogen erwischt wird, zahlt 500 Euro Strafe und erhält ein einmonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte.

Wiederholungstätern drohen dann jeweils zwischen 1.000 und 1.500 Euro Geldbuße, drei Monate Fahrverbot und bei einer Gefährdung im Straßenverkehr der Entzug der Fahrerlaubnis, eine Freiheitsstrafe oder eine empfindliche Geldstrafe.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail
Anzeige
×