arrow_back
Pixabay Symbolfoto zeigt Polizisten von hinten
Foto: Symbolfoto Pixabay
Umland (Raum Paderborn)

Polizei schnappt Drogendealer im Riemekepark in

Freitag, 7. August 2020 von NR Redaktion

Zivilfahnder der Paderborner Polizei haben am Montag im Riemekepark einen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen und rund 50 Verkaufseinheiten Marihuana sichergestellt.

Den zur Überwachung des Parks eingesetzten Polizisten fiel nachmittags ein junger Mann auf, der augenscheinlich Drogengeschäfte auf einer Parkbank im Riemekepark abwickelte. Sie beobachteten, wie sich ein anderer Mann dazusetzte und ein kleines Tütchen entgegennahm. Im Gegenzug wechselte ein Geldschein den Besitzer.

Anzeige

Nach dem mutmaßlichen Drogendeal observierten die Zivilfahnder den Verdächtigen weiter. Sie verfolgten den Mann bis zum Bürgerpark, beobachteten aber kein weiteres Drogengeschäft. Als er den Park wieder verließ, gaben sich die Polizisten zu erkennen und kontrollieren den 20-jährigen Tatverdächtigen.

Der mutmaßliche Dealer hatte verkaufsfertig verpacktes Marihuana und Bargeld dabei, vermutlich die Einnahmen aus Drogengeschäften. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Er räumte ein, am Tag bereits mehrere Drogengeschäfte abgewickelt zu haben. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Paderborners fanden die Beamten rund 50 weitere zum Verkauf gefüllte Marihuanatütchen.

Anzeige

Drogen und Geld wurden sichergestellt. Gegen den 20-Jährigen liegt jetzt eine Strafanzeige wegen Verdachts des illegalen Drogenhandels vor.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail