arrow_back
Mann mit Polizeikelle stoppt Autofahrer
Foto: Tim Reckmann

Polizei Paderborn ahndet an nur einem Tag 85 Verkehrsverstöße

Freitag, 14. August 2020 von NR Redaktion

Bei ihren wöchentlichen Schwerpunktkontrollen hat die Polizei Paderborn am Donnerstag das Verhalten von und gegenüber Radfahrenden ebenso in den Fokus genommen, wie die Geschwindigkeit von Autofahrern. Insgesamt wurden 85 Verkehrsverstöße festgestellt.

Die Verwarngelder im Bereich der Radfahrkontrollen setzen sich überwiegend aus der Benutzung von Gehwegen durch Fahrradfahrende, durch Geschwindigkeitsverstöße in der Paderborner Fußgängerzone sowie durch das Befahren von Radwegen in falscher Richtung zusammen. Dazu kommt ein Radfahrender, der eine Straße trotz roter Ampel überquerte.

Anzeige

Bei den Kontrollen zum Thema Geschwindigkeit von Autofahrern erwischte die Polizei Paderborn im Kreisgebiet 40 Autofahrer, die zu schnell unterwegs waren. Hinzu kamen elf Fahrer, die lieber auf ihr Handy statt auf den Straßenverkehr achteten und ein Fahrzeugführer, der nicht angeschnallt war. Ein LKW-Fahrer missachtet das Überholverbot, ein weiteres Fahrzeug hatte keine Zulassung.

Die regelmäßigen Kontrollen gehören zum Behördenschwerpunkt #PassAuf!, mit dem sich die Polizei Paderborn im Kreisgebiet für die Sicherheit im Straßenverkehr einsetzt.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail