arrow_back
Foto: Polizei Paderborn
Mehrere Autofahrer sahen die rote Kelle und wurden kontrolliert.
Salzkotten

Polizei führt Kontrollen in Salzkotten und Paderborn durch: Darauf haben es die Beamten abgesehen

Samstag, 27. Februar 2021 von NR Redaktion

Bei Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt „Ablenkung“ hat die Polizei am Donnerstag in Paderborn und Salzkotten Fahrer mit dem Handy am Steuer sowie einige „Gurtmuffel“ erwischt.

In Paderborn hatten die Einsatzkräfte Kontrollstellen an der Bielefelder Straße, An der Talle, am Gierswall, am Frankfurter Weg sowie an der Borchener Straße eingerichtet. In Salzkotten kontrollierten die Polizeibeamten an der Langen Straße.

Anzeige

So wurden insgesamt 18 Fahrzeugführer mit Mobiltelefon am Steuer angetroffen.

Ein Autofahrer missachtete das Rotlicht einer Ampel, vier hatten sich nicht angeschnallt. Zwei Ordnungswidrigkeitenanzeigen wurden gefertigt, weil die Halter der Fahrzeuge den Termin für dessen Hauptuntersuchung überschritten hatten oder gegen Sozialvorschriften verstoßen hatten.

Anzeige

Neben diesen Kontrollen zum Thema Ablenkung hatte die Polizei auch ein besonderes Augenmerk auf Verstöße von und gegenüber Radfahrern.

So stellten die Beamten fest, dass 24 Radler den Gehweg vorschriftswidrig benutzten; ein Radfahrender benutzte ein Mobiltelefon.

Bei diesen Kontrollen fielen jedoch auch 23 Autofahrer auf: So wurden Verwarnungsgelder erhoben und Ordnungswidrigkeiten gefertigt, weil Autofahrende den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte, das Rotlicht von Ampeln und Stoppzeichen nicht beachteten, den Termin für die Hauptuntersuchung überschritten hatten und sich falsch beim Abbiegen gegenüber Radfahrenden verhalten hatten.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail