arrow_back
NR-Land

Noch junge Sintfeld-Stiftung erfolgreich gestartet und digital sehr präsent

Sonntag, 4. April 2021 von NR Redaktion

Die Sintfeld-Stiftung wurde erst im November 2020 in Wünnenberg-Fürstenberg als gemeinnütziger Verein gegründet. Ziel der Stiftung ist die Förderung der Heimat, der Jugend und der Bildung in der Region. Trotz der Beschränkungen durch die Pandemie sind bereits erste Projekte und Erfolge zu verzeichnen. So konnte die Anzahl der Mitglieder seit der Gründung bereits verdoppelt werden. Sieben Projekte werden aktiv unterstützt und gefördert.

Aktuell ist auch der Internetauftritt der Stiftung unter www.sintfeld-stiftung.de an den Start gegangen. „Es ist und war leider in der letzten Zeit sehr schwierig persönliche Treffen und Begegnungen zu organisieren. Gleichwohl sind wir froh, mit dem Internetauftritt sowohl unsere Mitglieder mit einem Newsletter, aber auch alle übrigen Interessierten über unsere Aktivitäten informieren zu können,“ so Peter Gödde, Vorsitzender der Sintfeld-Stiftung.

Anzeige

Ein Schwerpunktprojekt ist die Unterstützung des Aufbaus der KulturScheune1a, die im ehemaligen Bauhof der Stadt Bad Wünnenberg im Ortskern von Fürstenberg im Laufe des Jahres entsteht.

Für dieses Projekt wurde eine eigene Instagramseite (#kulturscheune1a) eingerichtet und auch ein Videokanal eingerichtet, der auch über einen QR-Code zu erreichen ist. Die Vorstandsmitglieder der Sintfeld-Stiftung freuen sich über Unterstützer und Mitglieder und sind stolz und dankbar über die vielen ehrenamtlichen Helfer in den Projekten.

Anzeige

„Besonders freut uns, dass wir mit dem Projekt ,Junge Scheune` Jugendliche und junge Er-wachsene ansprechen können. Das wird eine tolle Bereicherung“, freut sich Gödde über den Initiativkreis, der die eigenständige Beteiligung der jungen Leute selbst organisiert.

Infos unter www.sintfeld-stiftung.de

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail