arrow_back
Gemeinsam mit seinem Kompagnon Dieter Rotgeri (hier nicht im Bild) hat Markus Lehmenkühler den Marktstand von Franz und Petra Rennemeier übernommen. Unterstützt wird er von Stefanie Klose.
Geseke

Neues vom Wochenmarkt

Sonntag, 17. Juli 2022 von NR Redaktion

Auf den Geseker Wochenmarkt zieht neues Leben ein: Die Hofgemeinschaft Lehmenkühler & Rotgeri übernimmt den Stand der Familie Rennemeier, die sich nach über 60 Jahren verabschiedet hat. Außerdem ist seit Mai alle 14 Tage mittwochs der mobile Schleifservice von Kevin Maier vor Ort und schärft Messer, Scheren, Gartengeräte und Schneidwerkzeuge aller Art. Und noch mehr ist in Planung: Für Händler, die erstmalig Waren anbieten wollen, oder auch für Vereine, die durch den Verkauf ihre Kasse aufbessern möchten, will die Stadt Geseke einen mobilen Marktstand zur Verfügung stellen.

Seit 1960 hatten Landwirt Josef Rennemeier und später sein Sohn Franz mit seiner Frau Petra Woche für Woche die Kunden des Geseker Wochenmarktes mit Gemüse und Obst versorgt – und als kostenlose Beigabe mit netten Worten und guten Tipps. Ob bei Frost oder Hitze,  Schnee oder Regen, Familie Rennemeier war immer pünktlich auf dem Markt anzutreffen.  „Es war eine schöne Zeit und wir haben viel erlebt“, sagt Franz  Rennemeier. „Aber nun ist es Zeit, sich zurückzuziehen.“ 

Anzeige

Die Hofgemeinschaft Lehmenkühler & Rotgeri hat den Stand übernommen. „Wir haben schon länger überlegt, unsere Eier sowie  Nudeln und Eierlikör auf dem Markt anzubieten. Die Standübernahme von Franz Rennemeier hat sich ganz kurzfristig ergeben,“ so Markus Lehmenkühler und Dieter Rotgeri, die von Stefanie Klose unterstützt werden. Für die Zukunft plant die Hofgemeinschaft auch die Zusammenarbeit mit anderen Landwirten, um weitere Produkte anzubieten. 

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail