arrow_back
Foto: Appelbaum
Die Projektbeteiligten der Aktion „Bad Wünnenberger Naturfreunde bewegen sich“, links: Richard Hesse.
Bad Wünnenberg

Neue Stiftung spendiert Bäume für jeden sportlichen Kilometer

Sonntag, 28. März 2021 von Heike Tebbe

Die Wälder im Gebiet der Stadt Bad Wünnenberg leiden – wie viele andere Forste der Region – unter dem Klimawandel. An vielen Stellen mussten großflächig abgestorbene Bäume entnommen werden. Zurück blieb kahler Boden. Diese Wunden im Naturraum des Kreises Paderborn waren für Richard Hesse ein Anlass, um seine gleichnamige Stiftung zu gründen. Der Weiberger führt die Marktkauf-Filialen in Büren und Marsberg.

Am 1. April startet ein sportliches Projekt der Stiftung, bei dem es  um sportlich Betätigung geht. Für eine bestimmte Anzahl an Kilometern, die joggend, wandernd oder radfahrend zurückgelegt werden, stellt die Richard-Hesse-Stiftung mit Unterstützung von Sponsoren Baumpflanzen zur Verfügung. Damit sollen dann noch in diesem Jahr Areale im Bereich Hassel und am Mühlenberg aufgeforstet werden.

Anzeige

„Wir wünschen uns, dass im Projektzeitraum zwischen dem 1. April und dem 13. Mai mindestens 1.000 Aktive Kilometer sammeln“, sagt Richard Hesse und hofft, dass so nach sechs Wochen 150.000 Kilometer zusammenkommen. Wenn dieses Ziel erreicht wird, verspricht Hesse die Pflanzung von mindestens 10.000 Bäumen. Die besten drei Teilnehmer der Kategorien Joggen, Wandern und Radfahren werden zudem mit Sachpreisen belohnt.

Die Aktion ist nicht nur auf Bad Wünnenberger beschränkt. „Es ist an jedem Ort der Welt möglich, für uns Kilometer zu sammeln“, sagt Bürgermeister Christian Carl. Die Stadt Bad Wünnenberg ist einer der Partner des Sport-Natur-Projektes. 

Anzeige

• Die Teilnahme ist mit der frei verfügbaren App „Teamfit“ möglich; die Zugangsdaten und weitere Infos werden zum 1. April auf der Webseite der Stadt Bad Wünnenberg veröffentlicht.

www.bad-wuennenberg.de

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail