arrow_back
Foto: Quax-Flieger
„Tante Ju“ auf ihrem Weg zum Quax-Hangar: Fünf Schwertransporter nebst Begleitfahrzeugen haben den historischen Flieger am letzten Wochenende von Bremen zum Paderborn-Lippstadt Airport gebracht.
Büren

Neue Heimat für eine berühmte alte Tante

Donnerstag, 1. Oktober 2020 von Heike Tebbe

Berühmten Zuwachs hat der Quax-Hangar des Paderborn-Lippstadt Airports bekommen: „Tante Ju“, das wohl legendärste historische Flugzeug Deutschlands, hat dort ihr neues Zuhause gefunden. 

Die Maschine ist stolze 84 Jahre alt und trägt das historischen Kennzeichen D-AQUI. Bis zum vorläufigen Ende vor zwei Jahren führte die Deutsche Lufthansa Berlin Stiftung damit noch Rundflüge durch. Damit war die Junkers Ju 52 das wohl älteste noch im kommerziellen Luftverkehr eingesetzte Flugzeug der Welt. Im September 2019 wurde die Maschine in Bremen eingelagert. 

Anzeige

Dort setzte sich am vergangenen Samstag ein Konvoi aus fünf Schwertransportern nebst Begleitfahrzeugen in Bewegung, um den Airliner mit knapp 19 Metern Länge und 29 Metern Spannweite zum Paderborn-Lippstadt Airport zu überführen. Noch am Nachmittag konnte der Rumpf in den Glashangar der Quax-Flieger gerollt werden, wo er das Hauptausstellungsstück der Sammlung bildet. Die mächtigen Flügel werden in den kommenden Monaten im angeschlossenen Haupthangar untergebracht, welcher ebenfalls besichtigt werden kann. Im Laufe der Zeit soll die Junkers Ju 52 wieder komplett zusammengesetzt werden. 

Ab dem 3. Oktober hat der Quax-Hangar mittwochs, samstags, sonn- und feiertags von 12 bis 18 für interessierte Besucher geöffnet. Adresse: Flughafenstraße 33, Büren

Anzeige

www.quax-flieger.de

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail