arrow_back
Foto: NGG
Für die Gastronomie bleiben die Schlösser an den Stühlen noch geschlossen, aber es gibt immerhin eine Öffnungsperspektive.
NR-Land

Neue Coronaverordnung: Das gilt nun für Einzelhandel, Handwerk und Gastronomie

Montag, 8. März 2021 von NR Redaktion

Bund und Länder haben erste Lockerungen von den Corona-Bestimmungen beschlossen, die ab 8. März gelten. Grundsätzlich gilt, dass unter einem Inzidenzwert von 50, Geschäft wieder öffnen dürfen. Das Land NRW legt dafür jedoch den Landeswert zu Grunde, der über 50 liegt. Einige Öffnungen gibt es trotzdem.

Bisher war nur die Öffnung von Geschäften des täglichen Bedarfs erlaubt. Dazu zählen Lebensmittelmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken, Poststellen, Zeitungsverkaufsstellen, Futtermittel- und Tierbedarfsmärkte, Blumengeschäfte und der Großhandel.

Anzeige

Nun wurde die Liste erweitert. Seit 8. März dürfen auch Buchhandlungen, Gartenmärkte und Schreibwarengeschäfte öffnen. Nach wie vor gilt:
1 Kunde je 10 qm Verkaufsfläche (bis 800 qm Verkaufsfläche) bzw. 1 Kunde je 20 qm Verkaufsfläche der über 800 qm hinausgehenden Verkaufsfläche.

Meet & Greet für alle Geschäfte möglich

Für alle anderen Verkaufsstellen des Einzelhandels und zum Vertrieb von Reiseleistungen gilt, dass der Zutritt für Kunden nur nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum bei Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit möglich ist. Kunden müssen dazu Name, Anschrift, die Telefonnummer und den Zeitraum des Aufenthaltes angeben. Maximal ein Kunde je angefangene 40 qm Verkaufsfläche ist zulässig.

Anzeige

Körpernahe Dienstleistungen wieder möglich

Für das Handwerk ergeben sich keine gravierenden Veränderungen: Bei den Dienstleistungen sind neben Friseur und Fußpflege nun auch andere körpernahe Dienstleistungen, bei denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, erlaubt. Hierzu zählen insbesondere

Wenn der Kunde dabei nicht dauerhaft eine Maske trägt, ist vom Kunden ein tagesaktueller Schnelltest vorzulegen und für das Personal muss alle zwei Tage einen Schnelltest durchgeführt werden

Gastronomie bleibt geschlossen

Die Gastronomie ist nach wie vor geschlossen, ausgenommen Abhol- und Lieferdienste. Der Verzehr von Waren in einem Umkreis von 50 Metern um die Verkaufsstelle ist untersagt.

Die Öffnung der Außengastronomie ab 22. März wird in Aussicht gestellt, wenn der Inzidenzwert landesweit nach wie vor im Rahmen zwischen 50 und 100 liegt.“

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail