arrow_back
Zwei Kinder schauen in einem Bus aus einem Fenster
Foto: Luidmila Kot / Pixabay
Wenn die Kinder zwischen 7 und 14 Jahre alt sind und ohne ihre Eltern fahren, dann profitieren sie wirklich von der Aktion. Für Familien lohnt sich das ganze nur selten, denn Kinder fahren dann oft sowieso komplett kostenlos.
NR-Land

Nahverkehr blamiert sich mit Aktion: Von Freifahrten zum Kindertag profitieren nur ganz wenige

Montag, 14. September 2020 von Franz Purucker

Als ganz große Aktion kündigt der Westfalentarif, der auch in den Bussen und Zügen im NR-Land gilt, in einer Pressemitteilung die kostenfreie Fahrt für alle Kinder am Weltkindertag. Dieser ist am Sonntag, 20. September. Die meisten werden von der Aktion nichts haben, weil viele Kinder sonntags sowieso kostenlos fahren.

Die Aktion gilt nur für Kinder bis 14 Jahren und zwar in allen Bussen, Stadt-, Straßen- und U-Bahnen sowie allen Nahverkehrszügen in NRW. Soweit so gut! Wirklich profitieren werden davon nur diejenigen, die ohne ihre Eltern an diesem Tag fahren oder eine längere Stecken zurücklegen.

Anzeige

Der Grund: Beim 9-Uhr-Tagesticket des Westfalentarifs für Erwachsene und bei vielen Monatskarten ist am Wochenende die Kindermitnahme sowieso kostenlos.

Fahren Kinder bis 14 Jahren mit ihren Eltern mit einem Ticket nach DB-Eisenbahntarif sind sie sowieso komplett kostenlos. Unterm Strich werden nur ganz wenige von er Aktion profitieren.

Westfalentarif weist selbst auf kostenlose Kinderfahrten hin

Ironischerweise weist der Westfalentarif in seiner Pressemitteilung auch noch genau daraufhin: „Beim 9 Uhr TagesTicket für eine Person fahren bis zu drei Kinder bis einschließlich 14 Jahren kostenlos mit. Am Wochenende gilt das Ticket sogar vor 9 Uhr.“ Genau genommen müsste es 7 bis 14 Jahre heißen, denn bis sechs Jahre sind Kinder generell kostenlos.

Was soll die Aktion dann also? „Wir wollen den Kleinen einen kleinen Goodie mitgeben. Diese Aktion gibt es seit vielen Jahren.“ Etwas kostenlos anzubieten, was es sowieso kostenlos gibt, ist aber keine Aktion!

Einen Fall konnte die Pressesprecherin Anika Fritzler dann doch finden, wo Familien und Jugendliche profitieren würden. „Wenn Sie mit den Kindern nach Aachen fahren wollen, gilt der Westfalentarif nicht.“ Dann muss theoretisch für jedes Kind ein eigener Fahrschein gekauft werden.

Auch in NRW fahren Kinder in vielen Tarif kostenlos

Zur Wahrheit gehört aber auch: Wenn eine Familie nach Aachen reist, kann sie einfach das Familienangebot „Schöner Tag Ticket NRW“ für bis zu fünf Personen nutzen. Fahren nur zwei Personen damit, sind auch hier die Kinder inklusive.

Oder: Die Familie nimmt einfach den Intercity oder ICE – da fahren Kinder unter 14 Jahren immer kostenlos, wenn sie von ihren Eltern begleitet werden. Im Zuge der aktuellen Sparpreisaktion gibt es Fahrscheine schon für 19 Euro.

Profitieren wirklich: Kinder und Jugendliche, die alleine reisen

Anika Fritzler weist auch darauf hin, dass Kinder und Jugendliche, die allein unterwegs sind auch am Wochenende einen Fahrschein brauchen und im Zuge dieser Aktion nun kostenlos fahren dürfen. Das dürften dann auch die einzigen sein, die von der Aktion wirklich profitieren.

Interessant wäre es sicher gewesen, Kindern über 14 Jahren die Freifahrt zu ermöglichen – die fallen nämlich sofort in den teuren Erwachsenentarif, müssen also den vollen Fahrpreis berappen. Für Jugendlichen mit Fun-Tarif oder Familien mit Monatsticket bringt die Aktion überhaupt keinen Mehrwert. Die Stammkunden des Nahverkehrs haben also gar nichts von der Aktion.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail