arrow_back
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Delbrück

Mordanklage gegen 48-Jährigen Delbrücker erhoben

Mittwoch, 19. Februar 2020 von Franz Purucker

Die Staatsanwaltschaft Paderborn hat gegen einen 48-jährigen Mann beim Landgericht Paderborn Anklage wegen Mordes und schwerer Brandstiftung erhoben.

Ihm wird vorgeworfen, am 18. Oktober in Delbrück seinen 84 jährigen Pflegevater getötet zu haben.

Anzeige

Nach dem Ergebnis der Ermittlungen hatte der Angeschuldigte den Plan gefasst, seinen Pflegevater zu töten, um dessen Vermögen zu erben. Aufgrunddessen, so die Ermittlungen, tötete er – unter dem Einfluss von Drogen stehend – seinen Pflegevater am Tattag durch einen gezielten Schlag mit einem Vorschlaghammer gegen den Kopf.

Um die Spuren seiner Tat zu beseitigen, verbrannte er den Getöteten in dessen Haus. Dadurch gerieten auch Teile des Hauses in Brand. Das Feuer konnte durch alarmierte Feuerwehrkräfte gelöscht werden.

Anzeige

Der Angeschuldigte befindet sich in Untersuchungshaft. Er bestreitet die Tatvorwürfe und beruft sich auf ein Unfallgeschehen. Ein Hauptverhandlungstermin ist noch nicht bekannt.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail