arrow_back
Foto: Boris Breuer
Atze Schröder tritt im Geseker Steinbruch auf.
Geseke

Mit Atze lacht der Streinbruch

Sonntag, 29. Dezember 2019 von Marion Heier

Der Geseker Steinbruch kann nicht nur „brennen“, er kann auch lachen: Der Comedian Atze Schröder kommt mit seiner Show „Echte Gefühle“ am 13. Juni in den ehemaligen Geseker Steinbruch Kohle Süd.

Darüber freuen sich Hans Schuster von der IHG Schuster Marketing GmbH sowie Matthias Stiller und Stefan Bollmeier-Döring von der Quarry GmbH als 100-prozentige Tochter der SD-Media-Agentur („Steinbruch brennt“) als Veranstalter-Duo ganz besonders, denn der Essener Comedian soll Auftakt für ein drittes Steinbruch-Event sein.

Anzeige

Der Juni 2020 also wird ein heißer Sommer, dann folgen die drei Events im Kohle Süd-Steinbruch Schlag auf Schlag. Am 10. Juni heißt es „Der Steinbruch brennt“ mit Tim Bendzko (SD-Media), am 13. Juni kommt Atze Schröder (Quarry und IHG Schuster) und am 20. Juni tobt beim Stone Dance-Festival die Raver-Szene (IHG Schuster).

Ein Konzept für alle drei

Mit diesem Schachzug setzen die Agenturen auf einen Synergieeffekt, in dem sie für alle drei Veranstaltungen auf ein gemeinsames Brandschutz- und Sicherheitskonzept zurückgreifen können. „Das macht es für alle günstiger“, so Schuster, der eine gewinnträchtige Kalkulation im Auge hat.
Über 10.000 Besucher können so insgesamt in den Steinbruch gelockt werden und das innerhalb eines Zeitraums von zehn Tagen.

Anzeige

Gleicher Bühnenaufbau, gleiche Beleuchtung, gleiche Technik und Stehplätze.
Mit dem Event wolle man einen zusätzlichen Unterhaltungswert einbringen. „Vielleicht heißt es ja auch mal: Der Steinbruch tanzt“.
4.999 Karten sind im Kontingent. Auch wenn der Steinbruch mehr Besucher fassen könne: „Lieber klein stapeln und niedrig fallen, als umgekehrt“, möchten die Veranstalter die Steinbruch-Events sichern.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail