arrow_back
Eine besondere Herausforderung ist die Rennstrecke auf dem Sondermunitionslager in Liebenau. In den Betontrögen gilt es viele Kurven zu bewältigen. Für Johannes Deeke - hier in seinem BMW – gehört die anspruchsvolle Strecke zu seinen Lieblingsstrecken. Foto: privat
Foto: privat
Eine besondere Herausforderung ist die Rennstrecke auf dem Sondermunitionslager in Liebenau. In den Betontrögen gilt es viele Kurven zu bewältigen. Für Johannes Deeke - hier in seinem BMW – gehört die anspruchsvolle Strecke zu seinen Lieblingsstrecken. Foto: privat
Salzkotten

Mit 75 auf der Piste: „Wir fahren nicht auf letzte Rille“

Sonntag, 21. Februar 2021 von Axel Langer

„Durch Kurven zu fahren, auf geraden Strecken richtig Gas zu geben, vor allem die unterschiedlichen Straßenbeläge, mal Waldboden, mal Asphalt, mal Schotter – das ist genau mein Ding.“

Wenn Johannes Deeke Fotos von seinen Rallyefahrten sieht, kommt er ins Schwärmen. Seit 1976 ist er aktives Mitglied im Motorsportclub Thüle – und mit 75 Jahren einer der erfahrensten und ältesten Rallyefahrer. Das Jahr 2020 war für den Verner ein besonderer Erfolg: Mit der ADAC Retro-Rallye Serie Nord und dem ADAC Retro Rallye-Cup konnte er gleich zwei bundesweite Titel erringen.

Anzeige

Angefangen hat alles mit Orientierungsfahrten. Ab 1978 ging Johannes Deeke dann bei Rallyes auch auf Zeitenjagd, startete sogar bei Europameisterschaftsläufen. Als 2007 die Retro Rallye-Serie für Oldtimer aus der Taufe gehoben wird, gehört er mit zu den Startern dieser Premiere.

Um an der Serie teilnehmen zu können, baute er einen BMW 2002ti aus dem Baujahr 1973 neu auf. „Das Fahrwerk wurde geändert, immerhin galt es mit dem Auto auch Sprünge zu bewältigen. Ein Fünf-Gang-Getriebe wurde eingebaut und noch ein paar andere Veränderungen vorgenommen“, so Deeke.

Anzeige

Der Renner bringt es auf rund 150 PS und ist über die Jahre bei mehr als hundert Rallyes an den Start gegangen – mit Erfolg, wie die vielen Pokale beweisen.

Seit 45 Jahren fährt Johannes Deeke Rallyes. Der 75-jährige geht mit seinem BMW 2002 ti bei Retro-Rallyes an den Start und hat im Jahr 2020 gleich zwei große Siege erringen können.  Foto: Langer
Seit 45 Jahren fährt Johannes Deeke Rallyes. Der 75-jährige geht mit seinem BMW 2002 ti bei Retro-Rallyes an den Start und hat im Jahr 2020 gleich zwei große Siege erringen können. Foto: Axel Langer

Im letzten Jahr konnte Johannes Deeke seine Sammlung noch um zwei große Pokale erweitern: Überlegen siegte er bei der Retro Rallye-Serie und setzte sich gegen 70 Teams durch. Gemeinsam mit Co-Pilot Jürgen Kirschbaum aus Bochum war er auch beim Retro Rallye-Cup erfolgreich.

„Mich kennen inzwischen alle Fahrer bei den Rennen, immerhin bin ich der älteste Starter im Feld,“ so der Senior mit einem Augenzwinkern.
Ohne Co-Pilot läuft nichts.

Beim Retro Rallye-Sport geht es nicht um Bestzeiten, sondern es gilt, eine vorgegebene Soll-Zeit möglichst genau zu treffen. „Wir fahren auch schnell, aber nicht auf letzte Rille“, so Johannes Deeke.

Anzeige

Am frühen Vormittag eines solchen Rallyetages werden zunächst die Strecken abgefahren und der Co-Pilot macht sich fleißig Notizen über Streckenmerkmale, den Verlauf und die Länge einzelner Abschnitte, aber auch über den Kurvenverlauf, Sprungkuppen oder die Beschaffenheit des Straßenbelags. Während des Rennens übermittelt der Co-Pilot diese Daten über eine Gegensprechanlage an den Fahrer.

Um die Zeiten möglichst gut einhalten zu können, hat sich der Verner eigens eine Uhr bauen lassen, bei der er die Zeiten über einen Lautsprecher im Helm angesagt bekommt.
Renntauglichkeit wird ab

75 vom Arzt bescheinigt

Im Jahr 2021 wird Johannes Deeke wohl nur bei wenigen Rallyes an den Start gehen, denn „ab 75 muss ein Arzt die Renntauglichkeit bescheinigen. Das dürfte aber kein Problem sein“, so der rüstige Motorsportler.

Zu diesen Rallyes gehört auf jeden Fall die in Liebenau. „Die Strecke ist eine Herausforderung und es gibt viele, viele Kurven. Wenn man in diesen Betontrögen mal richtig schräg kommt, verkeilt man sich sofort. Da muss man sein Auto schon gut beherrschen“, ist Johannes Deeke schon voller Vorfreude.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail