arrow_back
Foto: Antonianum
Sie prägten Schülergenerationen aus Geseke und Salzkotten und entwickelten das Gymnasium herausragend weiter: Ulrich Ledwinka (v.l.) verabschiedete Klaus Reiher und Werner Lödige nach über 30 Jahren in den Ruhestand-
Geseke

Lehren gemeinsam 61 Jahre am Antonianum: Zwei Lehrer in den Ruhestand verabschiedet

Donnerstag, 13. August 2020 von NR Redaktion

Mit 30 Jahren Dienstzeit war Werner Lödige noch etwas kürzer dem Antonianum treu als sein Mitpensionär Klaus Reiher (31 Jahre). Trotz der aktuellen Corona-Pandemie war die erhöhte emotionale Atmosphäre zum Abschied in der Aula des Geseker Gymnasiums zu spüren.

Beide Pensionäre können auf eine erfolgreiche Laufbahn zurückblicken. Lödige und Reiher waren nicht nur „Allrounder“, sondern auch Institutionen im schulischen Umfeld des Antonianum.

Anzeige

Werner Lödige unterrichtete seit 1990 in Geseke Englisch und Sport: „Ich wollte ursprünglich nach Soest oder Lippstadt. Doch dann habe ich mal auf der Karte nach Geseke geschaut und zahlreiche Freunde und hilfsbereite Arbeitskollegen gefunden, die mein Leben und Arbeiten bereicherten. Im Nachhinein war das Antonianum eine gute Entscheidung.“

Vor allem seine Tätigkeit als Stufenleiter in der Oberstufe machte Werner Lödige zu einer beliebten Lehrerpersönlichkeit. Auch die Arbeit in zahlreichen Gremien der Schulentwicklung und Steuerung am Antonianum war lange Zeit Lödiges Schwerpunkt, der sich besonders für außerunterrichtliche Exkursionen ins englischsprachige Ausland begeisterte und stetig Schülern mit seiner „knackigen“ Art neue Erfahrungen vermittelte.

Klaus Reiher, der seit 1989 am Antonianum tätig war und ab 1996 als Erprobungsstufenkoordinator zum Mitglied der erweiterten Schulleitung berufen wurden. 

Die Digitalisierung und der Support der innovativen Medien waren ein nicht-unterrichtlicher Arbeitsschwerpunkt, den Klaus Reiher kontinuierlich betrieb. War es in der Vergangenheit das gelb-orangene Arbeitsheft, das die Schüler in der Informatik anleitete, so sind es heute iPads und AppleTV sowie unzählige Tools zur Dokumentation und Produktion.

„Klaus Reiher unterrichtete eigentlich Sozialwissenschaften und Mathematik. Zur Institution am Antonianum avancierte er durch eine Weiterbildung in der Disziplin Informatik,die ihn unglaublich begeisterte. Diese Schule hat er über drei Jahrzehnte maßgeblich geprägt“, so resümierte der Schulleiter Reihers Unterrichts- und Arbeitsalltag. Vor allem zahlreiche Innovationen mit und ohne Kabel, aber auch die Entwicklung und Verknüpfung des Faches Informatik prägte Klaus Reiher von Grund auf bis heute.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail