arrow_back
Armin Laschet
Foto: Wikipedia/Olaf Kosinsky (CC BY-SA 3.0 DE)
Ein ThesenNRW Ministerpräsident Armin Laschet ha
NR-Land

Laschets Lock-Down-Vorschlag: Sport- und Freizeitangebote verbieten und Kontakte beschränken

Dienstag, 27. Oktober 2020 von Franz Purucker

Merkel und die Ministerpräsidenten treffen sich am Mittwoch zu einer Video-Schalte, um neue Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Corona-Pandemie zu ergreifen. Dem Nachrichtensender ntv liegt unterdessen ein Thesenpapier von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet vor.

Dieses sieht eine Schließung von Sport- und Freizeitangeboten in geschlossenen Räumen und ein Verbot von Kontaktsport vor. Zudem sollen Veranstaltungen, Messen und Kongressen Spezial- und Jahrmärkte nicht öffnen dürfen. Lediglich Wochenmärkte, die der Lebensmittelversorgung dienen, sollen ausgenommen werden.

Anzeige

Zusammenkünfte in privaten Räumen sollen auf zehn Personen beschränkt werden, im öffentlichen Raum auf fünf Personen. Eine Schließung von Restaurants und Gastro-Einrichtungen wird in dem Papier nicht erwähnt. Angela Merkel hatte bereits ein hartes Vorgehen gegen Gastronomie und Veranstaltungen angekündigt.

In NRW sind unterdessen alle Kreise zum Risikogebiet erklärt wurden, darunter auch der Kreis Paderborn. Lediglich der Kreis Soest hat noch nicht die höchste Warnstufe von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche erreicht (mehr dazu hier).

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail