arrow_back
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Büren

Küche wird Raub der Flammen: Bewohner bei Löschversuch verletzt

Montag, 15. März 2021 von Feuerwehr Büren

Die Feuerwehr Büren rückte am Samstagvormittag, 13. März, gegen 10.38 Uhr zu einem Küchenbrand in die Sendstraße nach Büren-Brenken aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten Bewohner bereits erste Löschversuche unternommen und sich dabei verletzt.

Der piepsende Rauchmelder und dunkler schwarzer Qualm aus dem Küchenfenster hatten Nachbarn auf den Brand aufmerksam gemacht. Erste Löschversuche des Bewohners brachten nicht den nötigen Erfolg. Die wenig später eintreffende Feuerwehr betrat unter Atemschutz das Gebäude.

Anzeige

Dem Angriffstrupp gelang es daraufhin, den heißen Topf vom Herd zu ziehen. Der Topf wurde ins Freie gebracht und der Herd, sowie die Küchen-Anbauteile mit der Wärmebildkamera auf Hitze kontrolliert.

Die stark verrauchte Wohnung wurde mittels Hochdrucklüfter entraucht. Weitere Wohnungen wurden von den Einsatzkräften kontrolliert und der Polizei übergeben.

Anzeige

Ein Rettungswagen brachte die Bewohner mit einem Inhalationstrauma ins Krankenhaus, berichtet die Feuerwehr.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail