arrow_back
Foto: Pixabay
Kreis Soest

Kreis Soest: Vier weitere Todesfälle zu beklagen

Dienstag, 29. Dezember 2020 von NR Redaktion

Im Kreis Soest sind vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Verstorben sind Menschen zwischen 72 und 87 Jahren. Zudem wurden 44 neue Corona-Fälle gemeldet, und zwar in Anröchte (1), Bad Sassendorf (1), Ense (1), Erwitte (12), Geseke (3), Lippetal (2), Lippstadt (11), Rüthen (1), Soest (6), Warstein (1), Werl (5).

Die Zahl der bestätigten Fälle im Kreisgebiet beträgt damit, Stand 29. Dezember, 14 Uhr, 3.361 (letzter Wert: 3.317). 436 sind aktuell infiziert (letzter Wert: 406). Die kreisweite 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nach aktuellen Berechnungen des Kreisgesundheitsamts bei 88,1 (letzter Wert: 84,8). Das teilt der Krisenstab der Kreisverwaltung mit.86 Personen müssen derzeit stationär behandelt werden, davon 10 auf der Intensivstation. 
Informationen zum Thema Coronavirus gibt es auf der Seite www.kreis-soest.de/coronavirus. Die Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe bietet am Infotelefon 116117 und auf der Internetseite www.116117.de alle vorliegenden Informationen rund um die Impfung gegen das Coronavirus. Wichtig zu wissen: Es ist aktuell noch nicht möglich, Impftermine zu vereinbaren. Der Kreis Soest hat unter der Adresse http://www.kreis-soest.de/impfzentrum alles Interessante zusammengestellt.
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail