arrow_back
Foto: Schnelltestzentrum Paderborn (Symbolfoto)
51 Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt.
Kreis Soest

Kreis Soest überschreitet 100er Inzidenz: Warum noch keine Notbremse droht und wie die Corona-Lage aktuell ist

Donnerstag, 15. April 2021 von NR Redaktion

Im Kreis Soest sind dem Kreisgesundheitsamt 51 neue Corona-Fälle gemeldet worden und zwar in Bad Sassendorf (1), Ense (1), Erwitte (3), Geseke (3), Lippstadt (11), Möhnesee (2), Rüthen (2), Soest (10), Warstein (3), Welver (3), Werl (6) und Wickede (6). Noch ist das Shopping mit Termin möglich, aber der Inzidenz-Wert liegt nun über 100.

Die Zahl der bestätigten Fälle im Kreisgebiet beträgt damit 7.096 (letzter Wert: 7.045). Als genesen gelten 6.339 Menschen (letzter Wert: 6.275). 589 sind aktuell infiziert (letzter Wert: 602).

Anzeige

43 Personen müssen derzeit stationär behandelt werden, davon sieben auf der Intensivstation. Laut DIVI-Intensivregister sind damit im Kreis Paderborn noch 17 Betten frei. Mehr als jedes fünfte Intensivbett ist durch einen Corona-Patienten belegt.

168 Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Das Landeszentrum Gesundheit gibt die kreisweite 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner aktuell mit 88,5 an. Dieser Wert ist entscheidend für eventuelle Maßnahmen (Notbremse). Nach den Berechnungen des Kreisgesundheitsamts, denen unter anderem ein anderer Stichzeitpunkt zugrunde liegt, liegt dieser Wert derzeit bei 105,4 (letzter Wert: 97,8).

Anzeige


Eine Abstrichaktion in einer Kindertagesstätte in Lippstadt ergab fünf positive Fälle bei 51 Abstrichen. Die Kindertagesstätte bleibt weiterhin jetzt bis zum 23. April 2021 geschlossen.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail